Wirtschaft

Kartellamt gibt grünes Licht für Constantin-Übernahme

von

Bernhard Burgener darf künftig die volle Kontrolle über die Geschicke von Constantin Medien haben.

Die Highlight Communications AG und die Studhalter Investment AG haben etwa 38,44 Prozent der Constantin-Aktien übernommen, womit die Mehrheit nun endgültig bei Bernhard Burgener und seinen Geschäftspartnern liegt. Schon zuvor hielt man knapp 30 Prozent am Konzern, in den kommenden Wochen könnten sich die Anteile sogar noch ein wenig erhöhen.

Vom Kartellamt habe es laut Informationen von Constantin Medien inzwischen sämtliche Freigaben für die geplante Übernahme gegeben - was man als grünes Licht für den Deal interpretieren kann.

Die Übernahme resultiert auch aus einem Machtkampf zwischen Burgener und dessen einstigem Widersacher Dieter Hahn, die Ersterer letztlich für sich entscheiden konnte.

Kurz-URL: qmde.de/98592
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDokusoap-Konserven statt Spiele-Kult: Lässt RTLplus seine Gameshows fallen?nächster ArtikelNächstes Special: ZDF setzt «Matula» wieder auf die Ostertage
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung