Quotennews

Warmgelaufen - und ewigen Rekord geknackt: «Löwen» übertreffen erstmals überhaupt die 20 Prozent

von

Aufwärtstrend auf beeindruckende Art und Weise bestätigt: Zum dritten Mal in Folge steigerte sich die Gründershow deutlich - und entreißt «Sing meinen Song» einen ewigen Rekord. Weiter sehr ordentlich präsentiert sich auch die anschließende Dokusoap.

Erfolgreichste «DHDL»-Folgen

  1. Staffel 3, Folge 9: 3,32 Mio.
  2. S. 3, F. 5: 3,08 Mio.
  3. S. 3, F. 6: 3,08 Mio.
  4. S. 3, F. 10: 3,06 Mio.
  5. S. 4, F. 6: 3,05 Mio.
Fünf der bisherigen 37 Folgen knackten somit die Drei-Millionenmarke. Gleich 13 Ausgaben blieben übrigens unter zwei Millionen - acht von neun der ersten und fünf von elf der zweiten Staffel.
Wer einmal den Mount Everest erklommen hat, dem wird die Höhe der Zugspitze eher putzig vorkommen. Mit diesem kleinen Gleichnis lässt sich vielleicht auf den Punkt bringen, weshalb die Zwischenbilanz von «Die Höhle der Löwen» nach den ersten Folgen der vierten Staffel nicht nur mit überschwänglichen Jubelarien kommentiert wurde. Nachdem aber vor Wochenfrist nun erstmals 2017 die Drei-Millionenmarke geknackt wurde und der Zielgruppen-Marktanteil von 19,9 Prozent sogar einem Allzeit-Bestwert entsprach, war der verhaltene Jubel der ersten Wochen nach der Rekordstaffel 2016 vergessen. Und nun ist man ganz offensichtlich im Flow, denn mit 20,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 1,95 Millionen jungen Fernsehenden gelang am Dienstag auch der Gründershow erstmals überhaupt der Sprung über die so bemerkenswerte 20-Prozenthürde.

Weshalb die so bemerkenswert ist? Weil erst im Juni dieses Jahres mit der «Sing meinen Song»-Ausgabe, in der das musikalische Wirken des Michael Patrick Kelly näher unter die Lupe genommen wurde, erstmals eine Eigenproduktion diese Marke übertroffen hatte - mit 20,3 Prozent denkbar knapp. Somit ist das «Tauschkonzert» diesen ewigen VOX-Rekord nach nur knapp vier Monaten schon wieder los. Insgesamt sahen übrigens 3,17 Millionen zu, nur ein einziges Mal waren es noch mehr Menschen (siehe Infobox) - und nur ein einziges Mal wurden minimalst mehr als die nun erreichten 11,2 Prozent generiert (11,3 Prozent nämlich).

Weiterhin sehr stark ist auch die anschließende Dokusoap «Das Vorstellungsgespräch» unterwegs, das zwar bei weitem nicht an die Sensationszahlen der «Löwen» heranreicht, aber eben doch auch im dritten Anlauf wieder sehr, sehr gute 7,2 Prozent Gesamt- sowie 12,4 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 1,14 Millionen generierte. Damit besticht die Sendung weiterhin mit Konstanz, nachdem bereits die ersten beiden Episoden jeweils knapp acht bzw. knapp 13 Prozent in den beiden besagten Konsumentengruppen verzeichnet hatten.

Dank des starken Abendprogramms war VOX dann auch der Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe nicht zu nehmen, wo am Dienstag grandiose 11,4 Prozent auf dem Zettel standen. RTL und ProSieben landeten mit 10,7 und 10,3 Prozent leicht dahinter, alle übrigen Sender kamen nicht über 6,9 Prozent (Sat.1) hinaus. Beim Gesamtpublikum verbuchte man ebenfalls sehr gute 7,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96536
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 17. Oktober 2017nächster ArtikelNeuer ZDFneo-Krimi schlägt sich gegen «Tatort» wacker
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung