US-Quoten

«Scream Queens» bis zum bitteren Ende ein Flop

von

Die FOX-Serie ging sehr leise davon. Ansonsten verlief der Dienstag aus Quotensicht reichlich unspektakulär. Mehr als vier Prozent Marktanteil wurden bei den 18- bis 49-Jährigen nicht gemessen.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 7,37 Mio. (3%, 18-49)
  2. NBC: 6,20 Mio. (3%, 18-49)
  3. ABC: 3,73 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 1,71 Mio. (2%, 18-49)
  5. The CW: 0,92 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Die «Scream Queens» von Ryan Murphy, Brad Falchuk und Ian Brennan verabschiedeten sich auf gewohnt ziemlich mauem Niveau: Zwei Prozent Marktanteil standen um 21 Uhr für die FOX-Serie bei den Jungen zu Buche, 1,38 Millionen schauten insgesamt zu. Das waren immerhin 0,25 Millionen mehr als vor einer Woche, aber trotzdem selbstredend viel zu wenig. Nur der Season-Auftakt übersprang die Zwei-Millionenmarke, alle anderen Episoden lagen darunter. «Ice Age: A Mammoth Christmas» erzielte für FOX ab 20 Uhr bessere drei Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 2,62 Millionen Gesamtzuschauern, «New Girl» krachte anschließend auf zwei Prozent sowie 1,47 Millionen und bot der Horrorserie somit auch kein allzu gutes Lead-In.

Gerade einmal vier Prozent waren bei den Werberelevanten am Dienstag das Maximum. Zum Beispiel kam CBS um 20 Uhr auf diesen Wert, wo ein Re-Run von «NCIS» 9,79 Millionen Amerikaner ab zwei Jahren unterhielt und damit darüber hinaus die beste Zuschauerzahl des Abends einfuhr. «Bull» fiel mit einer wiederaufgewärmten Doppelfolge danach auf drei Prozent und 6,97 beziehungsweise 5,35 Millionen Zuseher.

ABC startete mit «Toy Story That Time Forgot» und 3,37 Millionen Interessierten. Drei Prozent Marktanteil hatte das zur Folge. «Shrek the Halls» verbesserte sich eine halbe Stunde später auf vier Prozent und 3,65 Millionen Zuschauer. Der Jahresrückblick «The Year: 2016» stagnierte bei vier Prozent und baute die Reichweite auf 3,84 Millionen aus. NBC schaffte es nicht über jeweils drei Prozent hinaus, hatte jedoch mehr ältere Zuschauer vorzuweisen als ABC. «Michael Buble Sings and Swings» begeisterte 5,30 Millionen aller Fernsehenden, «Tony Bennett Celebrates 90» dann 6,65 Millionen. «Terry Crews Saves Christmas» und «Greatest Holiday Commercials Countdown» brachten The CW indes ein Prozent Marktanteil ein. Auf magere 0,95 sowie 0,89 Millionen beliefen sich die absoluten Sehbeteiligungen.

Kurz-URL: qmde.de/90127
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky-Moderator Peter Hardenacke wechselt zu den Newsnächster ArtikelRTLs neuer «Winnetou»: Staubig, dreckig und doch ein bisschen klassisch?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung