Quotennews

Neue ProSieben-Serie «Containment» mit Anlaufschwierigkeiten

von

Zwar startete «Quantico» einst besser, jedoch lag die neue Serie der «Vampire Diaries»-Schöpferin zu Beginn über dem Durchschnitt der FBI-Serie. Ein großer Erfolg war die Premiere von «Containment» jedenfalls nicht.

«Containment»

Die mittlerweile vierte Serie von «Vampire Diaries»-Schöpferin Julie Plec für den US-Sender The CW war kein durchschlagender Erfolg. Zwar gab es beim Sender einige Fürsprecher für eine Fortsetzung von «Containment», da sie für kommende Staffeln großes Potenzial sahen. Jedoch war die Zuschauerresonanz eher gering, weshalb man sich entschied, nach 13 Folgen aufzuhören und es bei einer Miniserie zu belassen.
Vor einem halben Jahr startete die kurzlebige Miniserie «Containment» in den USA, nun nahm ProSieben die mittlerweile vierte The CW-Produktion von «Vampire Diaries»-Schöpferin Julie Plec ins Programm auf. Die Ausgangssituation für die Serie, in der ein tödlicher Virus in Atlanta ausbricht, war sogar recht angenehm: nach einer schwachen ersten Staffel «Quantico» liegt die Latte am Mittwochabend nicht allzu hoch – zumal «Containment» in der nächsten Woche sowieso dem im Frühjahr wiedererstarkten «Grey’s Anatomy» Platz machen muss.

Doch der Erfolg der neuen Serie hielt sich in Grenzen. Zwar bewegte sich «Containment» immerhin noch im zweistelligen Bereich, jedoch begann sie unter dem Senderschnitt sowie unter dem Niveau des «Quantico»-Starts im Juli. Bei den werberelevanten Zuschauern erzielte «Containment» ordentliche 10,0 Prozent Marktanteil und lag damit zumindest zu Beginn 2,7 Prozentpunkte über dem Durschnitt von «Quantico». 0,98 Millionen 14- bis 49-Jährige sowie 1,54 Millionen insgesamt waren mit von der Partie, was letztlich zu überdurchschnittlichen 5,6 Prozent Gesamtmarktanteil für die Dreifach-Ausstrahlung führte.

Ab kommender Woche rückt «Containment» auf die Sendeplätze um 21.10 und 22.10 Uhr, damit die zwölfte Staffel «Grey’s Anatomy» wieder zur besten Sendezeit auf Zuschauerfang gehen kann.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88542
Finde ich...
super
schade
21 %
79 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGuter Auftakt: «Curvy Supermodel» schlägt sogar Sat.1nächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 5. Oktober 2016
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung