Quotennews

«Quizduell» startet gut, aber…

von   |  1 Kommentar

… dem Pflaume-Quiz «Wer weiß denn sowas?» scheint man (noch) nicht gewachsen. Der Start der «SOKO Köln» im ZDF holte über eine Million Zuschauer mehr.

Pflaume, Pilawa, Bommes: Welches Vorabend-Quiz begeistert am meisten?

Unser Redakteur Manuel Nunez Sanchez hat den Vorabend-Quizshows im Ersten Schulnoten verpasst. Zu seiner Analyse und Bewertung kommen Sie hier.
Der Erfolg des «Quizduells» im Ersten war vor zwei Jahren der Anfang vom Ende der Vorabend-Probleme. Trotz einiger Anlaufschwierigkeiten bewies die interaktive Show schnell, dass der 18-Uhr-Slot kein hoffnungsloser Fall ist. Dass «Gefragt - Gejagt» und «Wer weiß denn sowas?» im Anschluss ebenfalls zu Quotenerfolgen wurden, darf zumindest zu einem Teil auch dem «Quizduell» zugeschrieben werden. Mit einem neuen Spielmodus kehrte die Sendung an diesem Dienstag zurück ins Programm und wusste auf Anhieb ein zweistelliges Ergebnis einzufahren:

2,08 Millionen Zuschauer ab drei Jahren brachten dem Format 11,9 Prozent am Gesamtmarkt ein. Damit wurde der bisherige Quotenrekord von 12,6 Prozent verfehlt. Beim jungen Publikum lief es angesichts von 0,29 Millionen Interessierten etwas mau, ziemlich unspektakuläre 5,6 Prozent waren hier die Folge. «Wer weiß denn sowas?» machte zuletzt eine deutlich bessere Figur. Erst am letzten Freitag hatte sich die vorläufige letzte Folge mit knapp 17 Prozent verabschiedet. Es bleibt also abzuwarten, ob sich das «Quizduell» in den kommenden Tagen und Woche weitere Zuschauer wird erkämpfen können. Dafür, dass die Sendung in der Vergangenheit oft einstellig lief, sollten die vorläufigen Auftaktwerte in Ordnung sein.

«SOKO Köln» startet stark, «In aller Freundschaft» holt über sechs Millionen


Ein ernsthafter Konkurrent für den ZDF-Krimi war man allerdings nicht: «SOKO Köln» startete ab 18 Uhr in seine neue Staffel mit grandiosen 3,35 Millionen Zuschauern und 18,3 Prozent am Gesamtmarkt. Einzig bei den 14- bis 49-Jährigen ergaben sich aus 0,23 Millionen Interessierten schwache 4,1 Prozent. Die «SOKO München» war am Tag der Deutschen Einheit mit 2,57 Millionen Zuschauern und 12,4 Prozent auf deutlich schwächerem Niveau zurückgekehrt – der Feiertag scheint die sonst überragenden Quoten deutlich gedrückt zu haben.

Aber zurück zum ARD-Dienstag, an dem es für die folgenden Formate erfolgreich weiterging: «Familie Dr. Kleist» unterhielt im Anschluss ans «Quizduell» noch 2,06 Millionen Zuschauer und 8,7 Prozent. Das bedeutete erneut eine kleine Verbesserung der einst mehr als tristen Dienstagsquoten um 18.50 Uhr. Die Primetime-Serien waren danach ohnehin ein Selbstläufer: «Tierärztin Dr. Mertens» holte um 20.15 Uhr 5,05 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent), «In aller Freundschaft» machte im Anschluss mit 6,03 Millionen Zuschauern (19,3 Prozent) schließlich den Tagessieg klar. Schon seit April hatte die Serie die Sechs-Millionenmarke nicht mehr übersprungen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88514
Finde ich...
super
schade
58 %
42 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 4. Oktober 2016nächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Unsere Zeit ist jetzt»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
05.10.2016 09:31 Uhr 1
Wie ich gestern schon sagte, das Maß aller Dinge sind momentan GG und WWDS, da kommt Jörg nicht ran....
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung