Quotennews

«Bares für Rares»-Spezial baut ab

von

Die Quotenhits des gegenwärtigen Tagesprogramms: Trödel im ZDF und Fake-Dokusoaps bei Sat.1.

Der große ZDF-Renner «Bares für Rares» versucht etwas Neues: Derzeit gibt es unter dem Titel «Bares für Rares – Unterwegs» nachmittags Sondersendungen des quotenstarken Formats zu sehen. Dieses Special genießt äußerst großen Zuspruch. Ab 15.05 Uhr wurden am Mittwoch 0,26 Millionen 14- bis 49-Jährige gemessen, dies glich tollen 7,9 Prozent. Insgesamt schalteten 1,98 Millionen Neugierige ein, was einer Sehbeteiligung von 18,9 Prozent glich.

Im Vergleich zur Auftaktfolge am Dienstag verlor das «Bares für Rares»-Special jedoch Zugkraft. Während es bei allen TV-Nutzern nur um vernachlässigbare 0,3 Prozentpunkte nach unten ging, gab die Sendung bei den Jüngeren 2,9 Prozentpunkte ab.

Sat.1 feierte am Mittwoch mit seinen Scripted Realitys einen erfolgreichen Nachmittag. «Auf Streife» und seine Ableger kamen auf gute 8,2 bis herausragende 13,5 Prozent Marktanteil bei allen sowie auf sehr gute 10,5 bis starke 14,4 Prozent bei den Werberelevanten. «Verdächtig» holte ab 17 Uhr 9,5 respektive 10,0 Prozent, «Schicksale» 8,1 und 9,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87675
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchwache Rückkehr für «Major Crimes» an schwachem VOX-Abendnächster Artikel«Containment»: ProSieben macht Oktober zum Viren-Monat
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung