Primetime-Check

Mittwoch, 24. August 2016

von

Wie lief es für «Quantico» bei ProSieben und wie erfolgreich sah es für die Champions League im ZDF aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,4% MA
  • 14-49: 61,6% MA
Die meisten Zuschauer im 20.15-Uhr-Slot erreichte am Mittwochabend Das Erste mit dem Film «Im Netz». 3,73 Millionen Fernsehende und sehr gute 14,5 Prozent Marktanteil wurden insgesamt gemessen, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sehr gute 7,9 Prozent. «Zum Tode von Walter Scheel» gab danach auf 9,2 und 5,0 Prozent nach, «Plusminus» folgte mit 9,2 und 5,3 Prozent, ehe die «Tagesthemen» auf sehr gute 11,8 und 7,9 Prozent kletterten. Im ZDF erreichte das Champions-League-Spiel Mönchengladbach gegen Bern 3,69 Millionen Fußballfans. Sehr gute 14,7 und sehr tolle 8,8 Prozent wurden ergattert, das «heute-journal» erreichte in der Halbzeit 13,3 und ebenfalls 8,8 Prozent.

RTL startete mit «Die 25» in den Abend, was 2,30 Millionen TV-Junkies zum Einschalten bewegte. Gute 14,2 Prozent sprangen damit in der Zielgruppe heraus. «stern TV» brachte es daraufhin auf 1,58 Millionen und 10,8 Prozent. «Tatsache Mord? Auf der Spur des Verbrechens» interessierte dagegen 1,45 Millionen TV-Nutzer, bei den Umworbenen wurden maue 6,7 Prozent generiert. «Fahndung Deutschland» erzielte im Anschluss 1,27 Millionen und 6,3 Prozent.

Eine doppelte Dosis «Quantico» sprach unterdessen 0,99 und 1,11 Millionen Zuschauer an. In der Zielgruppe kam ProSieben auf maue 8,1 und 8,5 Prozent Marktanteil. «The 100» gab im Anschluss auf 0,70 Millionen und 6,6 Prozent ab. kabel eins hingegen generierte mit «Das perfekte Verbrechen» sehr gute 1,22 Millionen und tolle 7,2 Prozent bei den Werberelevanten. «Hannibal Rising» schloss mit 0,60 Millionen und 7,0 Prozent an.

Zwei Folgen «Outlander» reizten bei VOX 0,89 und 1,10 Millionen Serienfreunde. Die Jüngeren schauten zu enttäuschenden 4,8 und mäßigen 5,9 Prozent ein. «Major Crimes» holte ab 22.35 Uhr wiederum 0,71 Millionen und 4,7 Prozent. «Teenie-Mütter» kamen bei RTL II dagegen auf 0,88 und 1,04 Millionen Neugierige. «Babys!» folgte mit 0,99 Millionen. Bei den Werberelevanten standen tolle 7,5, sehr gute 7,3 und überaus erfreuliche 7,9 Prozent auf der Uhr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87672
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTatsache: Aufwändige Sat.1-Crime-Doku gerät zum Flopnächster Artikel«Quantico» gibt wieder mehr Gas
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung