TV-News

Wird neuer Fitzek-Roman zur Qualitätsserie?

von

UFA Fiction («Deutschland ´83») hat sich die Fernsehrechte an dem Roman «Das Johsua-Profil» geschnappt.

Der Neue von Fitzek

  • erscheint am 26. Oktober 2015
  • 430 Seiten im Bastei-Lübbe-Verlag
  • Und darum geht es: Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
  • Weitere Bücher von Fitzek: u.a. «Passagier 23», «Die Therapie», «Abgeschitten», «Der Seelenbrecher».
Eine richtig spannende Thrillserie, die sich auch vor internationalen Hits nicht verstecken braucht, möchte man im Hause UFA Fiction umsetzen. Die Macher der kommenden Serie «Deutschland `83» haben sich aus diesem Grund die Verfilmungsrechte an dem Sebastian-Fitzek-Roman «Das Joshua-Profil» gesichert. Sebastian Fitzek zählt zu den meistgelesenen deutschen Thrillerautoren und gehört seit Jahren auch international zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern. Seine Bücher verkauften sich bisher weltweit rund acht Millionen Mal. An dem Projekt werden Jörg Winger und Nico Hofmann (UFA Fiction) als Produzenten sowie Jonas Baur (UFA Serial Drama) als Producer arbeiten.

Autor Fitzek sagt: „Die UFA hat mit so unglaublich erfolgreichen Serien wie «Deutschland 83» und Produktionen wie «Nackt unter Wölfen» und «Unsere Mütter, unsere Väter» international ein herausragendes Standing und arbeitet gerade bei der Umsetzung von Buchadaptionen auf höchstem qualitativem Niveau. Die Verfilmung meines neuen Werkes «Joshua-Profil» ist hier also in sehr guten Händen! Besonders gespannt bin ich auf die Zusammenarbeit mit den Produzenten Nico Hofmann und Jörg Winger und den Autoren im Writers Room, mit denen ich den Stoff für die Serie zusammen entwickeln darf.“

„Sebastian Fitzek führt uns aus einem Familienthriller heraus in die Frage, inwieweit unser zukünftiges Verhalten von Computern prophezeit werden kann. Sein emotionaler Ansatz für dieses hochrelevante Thema hat mich sofort gepackt, und bietet eine Steilvorlage für eine spannende hochwertige Serie“, erklärt Winger von UFA Fiction.

Kurz-URL: qmde.de/81602
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Er ist wieder da» auf der Einsnächster ArtikelHugo Egon Balder: ‚Die Kreativität ist auf der Strecke geblieben‘

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung