Sportcheck

Alles außer Fußball bleibt Ladenhüter

von

Sport-Check: Speziell die Handball-Champions-League darf bei Sky noch mehr in Fahrt kommen. Auch Tennis bei Eurosport überragte am Wochenende nicht.

Sporthighlights der Woche

  • Die ganze Woche: French Open auf Eurosport. Samstag ab 15 Uhr Damen-Finale, Sonntag ab 15 Uhr Herren-Finale
  • Sky macht ab Mittwoch aus Sky Sport HD 1 Sky Champions HD und zeigt legendäre Endspiele und jeweils um 18.30 Uhr den «Champions Talk» live aus Berlin. Den Sender gibt es bis Sonntag. Sonntagmorgen um 10 Uhr rundet ein letzter «Champions Talk» das Geschehen ab.
  • Montag, 19.00 Uhr: Bundesliga Relegation Karlsruhe - Hamburg (Das Erste / Sky live)
  • Dienstag, 20.30 Uhr: Relegation 1860 - Kiel (BR/NDR live)
  • Donnerstag, 9 Uhr: Fußball U20-WM Deutschland - Usbekistan (Eurosport live)
  • Samstag, 20.45 Uhr: Champions League Finale live aus Berlin: Juventus vs. Barcelona (ZDF und Sky live)
  • Sonntag, 20 Uhr: Formel 1. Rennen in Kanada (Sky und RTL live)
  • Sonntag, 22 Uhr: Fußball-Frauen WM Deutschland - Elfenbeinküste (ZDF live)
Es sind die entscheidenden Wochen im Fußball – mit dem DFB-Pokalfinale am Wochenende und dem nun anstehenden Endspiel der Champions League. Andere Wettbewerbe haben es da schon ziemlich schwer, überhaupt wahrgenommen zu werden. Genau das zeigen auch die Fernsehquoten. 11,97 Millionen Menschen sahen am Samstagabend das Endspiel des deutschen Pokals zwischen Wolfsburg und Dortmund und bescherten dem Ersten Deutschen Fernsehen im Schnitt 40,7 Prozent Marktanteil bei allen und 39,0 Prozent bei den Jungen. Tags zuvor punkteten sowohl der BR als auch der NDR mit einer Übertragung des nicht wirklich ansehnlichen 0:0 in der Relegation zwischen Kiel und den Münchner Löwen. Im NDR wurden während der ersten Halbzeit schon knapp eine Million Zuschauer gemessen, die zweiten 45 Minuten wurden dann gar von 1,17 Millionen Menschen gesehen.

Die Quote lag bei etwas mehr als vier Prozent. Der BR konnte sich über eine Gesamtreichweite von 0,84 Millionen freuen. Sowohl das Spiel selbst, als auch Vor- und Nachberichte erzielten dort exakt drei Prozent Marktanteil. Von diesen Ergebnissen waren andere Sporthighlights am Wochenende weit – sogar sehr weit – entfernt. Mit großem Aufwand produzierte etwa Sky das Final 4 der Handball-Champions-League aus der Kölner Lanxess-Arena. Vier Experten, zwei Kommentatoren, zwei Interviewer – ein solches Personalaufgebot gibt es bei Sky sonst nur bei wichtigen Fußballspielen.

Alle Augen waren hier auf den THW Kiel gerichtet, der sein Halbfinale am Samstag ab 18 Uhr aber leider verlor. Schon das interessierte nicht allzu viele Menschen. Angesichts von gerade einmal rund 30.000 Zuschauern darf man von einer Enttäuschung sprechen, muss aber darauf hinweisen, dass das Duell erst um kurz vor 20.00 Uhr zu Ende war. Zu dieser Zeit hatten viele Sport-Begeisterte wohl schon König Fußball und den nahenden DFB-Pokal im Kopf. Insgesamt generierte Sky 0,2 Prozent Marktanteil mit dem Handball-Halbfinale, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 0,3 Prozent erzielt.

Die French Open, die derzeit in Paris stattfinden und von Eurosport in die deutschen Wohnzimmer gebracht werden, taten sich ebenfalls recht schwer – und das, obwohl insbesondere am Sonntag einige Leckerbissen auf dem Programm standen. Rund 150.000 Zuschauer sahen am Sonntag ab etwa 19.30 Uhr zu, als sich Roger Federer mit dem Franzosen Monfils duellierte. Sowohl die gemessenen 0,5 Prozent bei allen als auch die 0,6 Prozent bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren sind ausbaufähig.

Das wird in dieser Woche wohl auch passieren, geht das Turnier doch nun in die entscheidende zweite Woche. Und nicht nur im Tennis wird es in den nächsten Tagen spannend. Auch die BBL schickt sich an, ihre Basketball-Saison zuzumachen, in der Handball-Bundesliga fallen die letzten Tore. Die große Öffentlichkeit wird aber eher wieder nur nach Berlin schauen, nachdem zu Beginn dieser Woche Karlsruhe und München die „Places to be“ sind.

Kurz-URL: qmde.de/78575
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHenssler grillt sich (fast) zu neuen Bestwertennächster ArtikelQuotencheck: «Neo Magazin Royale»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung