Kino-News

«Bond 24» hat endlich seinen Titel

von

Die Geheimniskrämerei um den Titel und den Cast des nächsten James-Bond-Abenteuers hat ein Ende!

Das Auto

In «SPECTRE» fährt James Bond wieder einen Aston Martin. Das silberne, kantenlose Modell mit dem Namen DB 10 wurde vom Sportwagenfabrikanten speziell in Absprache mit der Filmcrew entwickelt. Und laut Sam Mendes wird Bonds Ausführung des Wagens dieses Mal wieder einige Tricks auf Lager haben ...
Schon kurz nachdem «Skyfall» 2012 weltweit die Kinokassen eroberte, begannen auch schon die Spekulationen rund um das nächste Kapitel in der Bond-Filmografie. Und die verantwortlichen Studios Sony Pictures, MGM und Eon Productions taten ihr Bestes, durch bewusstes Schweigen das Feuer in der Gerüchteküche weiter anzufachen. Während bei anderen Großproduktionen sämtliche Details vorab bekannt gegeben werden, hielt man beim 24. offiziellen Bond-Film sogar den Titel zurück, die zahlreichen Castinggerüchte wurden von den Verantwortlichen derweil unkommentiert stehen gelassen. Zumindest eine Personalie, abseits der außer Frage stehenden Rückkehr Daniel Craigs als 007, wurde frühzeitig bestätigt: «Skyfall»-Regisseur Sam Mendes machte nach ersten Bedenken im Frühjahr 2013 öffentlich, auch den nächsten Bond zu inszenieren.

Mendes war es dann auch, der am Donnerstagmittag die Ehre erhielt, die Pressekonferenz zu moderieren, die in den Pinewood Studios abgehalten wurde. Diese diente dazu, alle wichtigen Details zum Film der Welt zu offenbaren. Darunter selbstredend auch den Titel, der bei Bond-Fans einige Glocken läuten lassen sollte: «SPECTRE». Die Neueinführung Blofelds in das Bond-Franchise ist damit nahezu bestätigt. Aber nur nahezu, denn Sam Mendes spielte augenzwinkernd mit der Geheimhaltung, die das 007-Team pflegt: „Bond-Kenner werden ahnen, was und wer sie bei diesem erwartet, aber sie werden es in Worte fassen, die ich jetzt so nie über die Lippen bringen könnte.“

Die Verschwiegenheit der Bond-Crew konnte jedoch nicht verhindern, dass die Bekanntmachung des Ensembles nur wenige Überraschungen bereithielt. Mit dabei ist unter anderem Christoph Waltz, dessen Engagement im neuen Bond-Film vor wenigen Wochen zum offenen Geheimnis wurde und den seither nahezu alle Medien sicher in der Schurkenrolle sehen. Wer sein Geld darauf gesetzt hat, dass er Blofeld spielt, muss nun jedoch hoffen, dass «SPECTRE» noch einige Plottwists bereithält. Sam Mendes bat Waltz nämlich mit dem Rollennamen 'Oberhauser' auf die Bühne.

Auch zwei der Bond-Girls geisterten schon vorab durch die Presse: «Blau ist eine warme Farbe»-Star Léa Seydoux ist als Madeleine Swann mit an Bord und Monica Bellucci als Lucia Sciarra. Zudem sind zwei Herren neu im Cast: «Sherlock»-Fiesling Andrew Scott spielt einen Zeitgenossen namens Denbigh, während «Guardians of the Galaxy»-Darsteller David Bautista als Mr. Hinx mitwirkt. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit den «Skyfall»-Castmitgliedern Naomie Harries, Ralph Fiennes, Ben Whishaw und Rory Kinnear. Die Crew des Films umfasst den Komponisten Thomas Newman, der für «Skyfall» eine Oscar-Nominierung erhielt, «Interstellar»-Cutter Lee Smith und -Kameramann Hoyte Van Hoytema sowie die Autoren John Logan, Neil Purvis und Rob Wade.

Die Dreharbeiten beginnen am 8. Dezember und führen das Drehteam unter anderem nach London, Mexiko-Stadt, Rom, Tanger, Sölden, Obertilliach und an den Altausee. Der deutsche Kinostart ist der 29. Oktober 2015.

Kurz-URL: qmde.de/74896
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tatort» und Co.: SWR produziert bald im Alleingangnächster ArtikelQuotencheck: «Psych»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung