Kino-News

«Narnia» kehrt auf die Leinwand zurück

von

Seit Ende des Jahres 2010 ist es ruhig um «Die Chroniken von Narnia» geworden, doch nun beginnen die Arbeiten an einem vierten Teil in der familienfreundlichen Fantasyreihe.

Die «Narnia»-Filmreihe ...

... startete 2005 mit «Die Chroniken von Narnia – Der König von Narnia» erfolgreich in die Kinos und bescherte somit den produzierenden Studios Walt Disney Pictures und Walden Media ein einträglich erscheinendes Franchise. 2008 schnitt der zweite Teil, «Die Chroniken von Narnia – Prinz Kaspian von Narnia», unter Disneys Erwartungen ab, weshalb der Konzern aus dem Franchise ausstieg. Stattdessen realisierte 20th Century Fox gemeinsam mit Walden Media den 2010 veröffentlichten dritten Teil. Teil vier wiederum wird ohne Beteiligung von Fox oder Walden Media produziert.
Mit weltweiten Einnahmen von über 415 Millionen Dollar bei einem Budget von rund 150 Millionen war «Die Chroniken von Narnia – Die Reise auf der Morgenröte» Ende 2010 durchaus ein ansehnlicher Kinoerfolg. Bedenkt man allerdings, dass die Filmreihe 2005 noch mit einem Einspielergebnis von über 715 Millionen Dollar aus den Startblöcken kam und dass sich rund um «Narnia» nie ein solcher Hype bildete wie um andere Fantasy-Kinosagen, verwundert es dennoch nicht, dass die Arbeiten an einer Fortsetzung bislang bloß zögerlich vonstatten gingen.

Jetzt aber dürfen «Narnia»-Freunde aufatmen, denn die C.S. Lewis Company gab bekannt, einen Deal abgeschlossen zu haben, der die Produktion eines vierten Kinofilms ermöglicht. 20th Century Fox ist, anders als bei «Die Chroniken von Narnia – Die Reise auf der Morgenröte», nicht an Bord, dafür agiert The Mark Gordon Company als Produktionsstudio des Fantasyfilms. Entgegen früherer Planungen wird nicht das Buch «Das Wunder von Narnia» adaptiert, sondern «Die Chroniken von Narnia – Der silberne Sessel».

Im Zentrum der Handlung stehen erstmals nicht die Pevensie-Geschwister, sondern deren Cousin  Eustachius Knilch, der im dritten Teil der Filmsaga von Wil Poulter verkörpert wurde. Ob Poulter erneut für «Narnia» vor die Kamera tritt, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Kurz-URL: qmde.de/66509
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Doctor Who»-Jubiläum parallel zur Weltpremiere auch in Deutschlandnächster ArtikelDie Kritiker: «Helden»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung