US-Quoten

«Hannibal» in Woche zwei stabil

von

Die neue Thrillerserie hielt die Zuschauerzahlen der Premiere. Leicht steigern konnte sich «American Idol» gegen Ende der aktuellen Staffel.

Quotenübersicht

  • FOX: 9,77 Mio. (8% 18-49)
  • CBS: 8,99 Mio. (5% 18-49)
  • NBC: 3,53 Mio. (4% 18-49)
  • ABC: 4,19 Mio. (3% 18-49)
  • CW: 0,94 Mio. (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Vier Prozent Marktanteil und 4,31 Millionen Zuschauer erreichte die neue Serie «Hannibal» in ihrer Vorwochenpremiere – für NBC mäßige Werte, die sich in den nächsten Folgen keinesfalls stark verschlechtern dürfen. Mit Episode zwei sieht es auch nicht danach aus: Am Donnerstagabend holte das Format 4,34 Millionen Menschen vor die Fernseher. Um 22 Uhr reichte es bei den werberelevanten Zuschauern wie in der Vorwoche zu vier Prozent Marktanteil. Allerdings liefen im Gegenprogramm auch keine Erstausstrahlungen, im Gegensatz zur vergangenen Woche. Um 20 Uhr holte NBC mit den Comedys «Community» und «Parks and Recreation» vier sowie fünf Prozent bei den Jüngeren; 2,96 und 3,11 Millionen Gesamtzuschauer waren dabei. Um 21 Uhr lag dann «The Office» bei ebenfalls guten fünf Prozent und 3,77 Millionen, bevor «Go On» mit seinem Staffelfinale gerade einmal 2,66 Millionen und drei Prozent anlockte. Eine Fortsetzung der Serie ist extrem unwahrscheinlich.

Stark präsentierte sich «American Idol» bei FOX, das die Resultate der Top 6-Show präsentierte. Um 20 Uhr erreichte die Castingshow 12,74 Millionen Zuschauer und damit rund 1,5 Millionen mehr als sieben Tage zuvor. Der Zielgruppen-Marktanteil kletterte von neun auf zehn Prozent. «Glee» profitierte im Anschluss. Die Serie sahen diesmal sechs Prozent und 6,80 Millionen.

ABC zeigte lediglich um 20 Uhr Neuware: Die Reality «Wife Swap» interessierte 4,59 Millionen Menschen, damit rund eine halbe Million mehr als in der Vorwoche. Der Marktanteil kletterte auf fünf Prozent. Wiederholungen von «Grey's Anatomy» und «Scandal» lockten anschließend noch 4,41 sowie 3,58 Millionen an; die Quote lag jeweils bei drei Prozent.

CBS zeigte am gesamten Abend keine Erstausstrahlungen. «The Big Bang Theory>> und «Two and a Half Men» sahen zunächst 11,15 und 8,21 Millionen Menschen, davon zehn und sechs Prozent der 18- bis 49-Jährigen. «Person of Interest>» und < holten danach 9,98 und 7,31 Millionen Gesamtzuschauer sowie fünf und vier Prozent der Zielgruppe vor die Fernseher. Auch The CW setzte nur auf Wiederholungen. «The Vampire Diaries» und «Beauty and the Beast» kamen auf jeweils ein Prozent Marktanteil sowie Reichweiten von 0,99 und 0,90 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/63168
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Grey’s Anatomy»nächster ArtikelDie Trailerschau: Chaos und Zerstörung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung