Kino-News

«Fast & Furious»-Spin-Off für Dwayne Johnson?

von

Eigenen Angaben zufolge steht der Charakter von Dwayne "The Rock" Johnson kurz vor einem Spin-Off zu «Fast & Furious».

Nachdem Actionstar Dwayne “The Rock” Johnson erst kürzlich bekannt gab, ungeheures Interesse an einer Rolle im kommenden «Star Wars»-Film zu haben, sickerte seitens des Filmmagazins Empire nun eine weitere ihn betreffende Neuigkeit durch. Keine Rolle in «Star Wars 7», dafür einen Ableger vom sechsten Teil der «Fast and Furious»-Reihe soll Johnson, eigenen Angaben zufolge, erhalten. Somit wäre sein Charakter Luke Hobbs der erste, dem diese Ehre innerhalb der Racing-Action-Reihe gebührt.

Derzeit sei man noch dabei, seine Figur weiter zu formen und somit Ableger-tauglich zu machen. Der Plan sei, das Spin-Off direkt nach Veröffentlichung des sechsten Teils zu drehen, der in Deutschland schon am 26. Mai in die Lichtspielhäuser kommen wird. Je nachdem, wie schnell die Planungen voranschreiten, könne man sich jedoch auch vorstellen, erst nach Teil sieben mit dem Projekt zu beginnen. Ob dies die offizielle Bestätigung eines «Fast and Furious 7» sei, verriet Johnson nicht.

Bis es so weit ist, gibt sich The Rock noch in weiteren Action-Streifen die Ehre. Am 28. März startet in Deutschland der zweite Teil der bislang gefloppten «G.I. Joe»-Reihe. Außerdem spielt er hierzulande ab dem 15. August dieses Jahres die Hauptrolle im von Michael Bay («Transformers») inszenierten Actiondrama «Pain & Gain». Dann an seiner Seite: Mark Wahlberg und Rebel Wilson.

Kurz-URL: qmde.de/62755
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel„Press Play“: Wie wichtig werden Abrufe für die Quote?nächster ArtikelFußball-Experte: Ballack für Kahn

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung