Quotennews

Kein guter Start ins Jahr für ProSieben und Sat.1

von

Beide Sender erreichten meistens nur einstellige Marktanteile.

Mit Tagesmarktanteilen von gerade einmal 7,6 und 8,7 Prozent in der Zielgruppe ging es für Sat.1 und ProSieben schwach ins neue Jahr. Die Primetime trug nur eine Teilschuld. Zwar hätte die zumindest bei ProSieben stärker sein können, alles in allem gab es aber auch schon einmal schwächere Tage. Um 20.15 Uhr schalteten immerhin 2,10 Millionen den Film «Leg dich nicht mit Zohan an» ein, das entsprach einem Zielgruppenmarktanteil von 11,7 Prozent. «Zombieland» verbesserte sich danach auf 14,5 Prozent. 1,52 Millionen sahen zu.

Mehr Quotenprobleme machte die Daytime des Senders – und das dürfte wohl letztlich auch der ausschlaggebende Punkt gewesen sein. Mit den Filmen «Alien Autopsy», «Die Eisprinzen» und «Fantastic Four» kam der Privatsender nicht über Marktanteile von 4,7, 6,0 bzw. 8,1 Prozent hinaus. Selbst «Die Simpsons» taten sich in diesem Umfeld schwer und mussten sich mit Marktanteilen von acht und 9,1 Prozent zufrieden geben.

Bei Sat.1 lief es ähnlich ab. Dort war die Primetime («Wickie… und die starken Männer», «Con Air») mit Marktanteilen von 9,7 und zehn Prozent schon das kleinere Übel – und das soll was heißen. Die drei im Tagesprogramm gezeigten Spielfilme, darunter befand sich auch «Sex and the City 2», blieben bei miesen sechs bis sieben Prozent Marktanteil hängen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61259
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu im Kino: Ficki Ficki in Kenianächster ArtikelDie Kritiker: «Das Traumhotel - Myanmar»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung