Austria

ORF-Stiftungsrat bestellt neue Geschäftsführung

von
Das Gremium war dem Vorschlag von ORF-Generaldirektor Wrabetz in seiner Plenarsitzung mit großer Mehrheit gefolgt.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz gab im Atrium des öffentlich-rechtlichen Senders am Donnerstag sein vom ORF-Stiftungsrat gewähltes neues Team vor. Das Gremium hatte zuvor die ORF-Landesdirektoren des österreichischen Kanals in einer Plenarsitzung mit großer Mehrheit bestellt. Dabei ist der ORF-Stiftungsrat ORF-Landesdirektoren dem Vorschlag Wrabetz mit 31 Stimmen bei vier Enthaltungen gefolgt. Bestellt wurden Karlheinz Papst (Burgenland), Karin Bernhard (Kärnten), Norbert Gollinger (Niederösterreich), Mag. Kurt Rammerstorfer (Oberösterreich), Roland Brunhofer (Salzburg), Gerhard Draxler (Steiermark), Helmut Krieghofer (Tirol), Markus Klement (Vorarlberg) und Dr. Brigitte Wolf (Wien). Ihre Funktionsperiode der neuen ORF-Geschäftsführung beginnt 2012 und endet im Jahr 2016.

In der Funktion des kaufmännischen Direktors wurde Richard Gral bestätigt. Im Dezember 2009 war er vom ORF-Stiftungsrat zum 1. Januar 2010 für diesen Posten gewählt worden und erhielt erneut das Vertrauen des Rates. Zur Fernsehdirektorin wurde Kathrin Zechner bestellt. Seit 2004 war sie Intendantin der VBW. Karl Amon, der seit Oktober 2010 ORF-Hörfunkdirektor ist, wurde in seiner Funktion ebenso bestätigt. Technischer Direktor beim ORF wird Michael Götzhaber, der zuletzt gemeinsam mit zwei Managern die Technische Direktion des ORF in Wien operativ leitete.

„Ich freue mich über die breite Zustimmung, die mein Vorschlag für die nächste ORF-Geschäftsführung beim Stiftungsrat gefunden hat. Die Namen Zechner, Grasl, Amon und Götzhaber stehen für hohe fachliche Kompetenz, Innovationskraft sowie große Verbundenheit mit dem Unternehmen ORF. Ich bin überzeugt davon, dass es mir gemeinsam mit diesem Team gelingen wird, den ORF als Leitmedium des Landes zu stärken und die Markt-, Ideen-, Themen- und Technologieführerschaft auch über das Jahr 2016 hinaus abzusichern und auszubauen“, kommentierte Wrabetz.

Mehr zum Thema... ORF
Kurz-URL: qmde.de/52047
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSkispringen: Opdenhövel folgt auf Homburgnächster ArtikelNBC: Neues «Up all Night» profitiert von Casting-Finale
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung