Einspielergebnisse

«Wall Street 2» stürmt die Kinocharts

von  |  Quelle: Boxofficemojo.com
Michael Douglas erreichte mit «Wall Street: Geld schläft nicht» ein hervorragendes Wochenendergebnis. Auch «Die Legende der Wächter» schnitt gut ab.

In der vergangenen Woche startete «Wall Street: Geld schläft nicht» in 3.565 Orten in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Fortsetzung war auf rund 5.100 Leinwänden aufgeführt worden, das Ergebnis über das Wochenende betrug 19 Millionen US-Dollar. Der Verleiher 20th Century Fox hat inzwischen ermittelt, dass 65 Prozent der Kinogänger über 30 Jahre sind, aber sowohl männlich als auch weiblich. Vor 23 Jahren spielte «Wall Street» am ersten Wochenende nur 4,1 Millionen US-Dollar ein – Michael Douglas zweites Abenteuer dürfte auf jeden Fall lukrativer sein.

Den zweiten Platz der US-Kinocharts belegte das dreidimensionale Abenteuer «Die Legende der Wächter», welches 16,3 Millionen US-Dollar einspielte. Das Publikum war laut Verleiher Warner Bros. deutlich jünger als bei «Wall Street 2»: 56 Prozent der Zuschauer waren unter 25 Jahren, 72 Prozent aller Aufführungen waren in 3D, 28 Prozent wurden lediglich zweidimensional ausgestrahlt.

Innerhalb von zehn Tagen erreichte «The Town» ein Ergebnis von 49,1 Millionen US-Dollar, in der zweiten Woche kamen 16 Millionen US-Dollar hinzu. Auf dem zweiten Rang liegt weiterhin nun «Easy A», der Spielfilm erreichte über das Wochenende 10,7 Millionen US-Dollar. Recht schwach startete der Disney-Spielfilm «You Again – Du schon wieder», da lediglich 8,3 Millionen US-Dollar eingefahren wurden.

Kurz-URL: qmde.de/44825
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEx-Sat.1-Chef engagiert sich bei Produktionsfirmanächster ArtikelFast alle Staffelstarts verlieren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung