Quotennews

«Grill den Henssler» weiter über der Vorjahresleistung

von

Folge drei der neuen Frühjahrs-Staffel von «Grill den Henssler»! Insgesamt weiter gut gegart - in der Zielgruppe schmeckt das Ganze auch einigermaßen.

Die ersten beiden Folgen der neuen Frühjahrs-Staffel von «Grill den Henssler» können sich wahrlich sehen lassen. Mit 1,43 und 1,31 Millionen Zuschauern im Gesamten liegt man jeweils über den Vorjahreswerten (1,34 und 1,03). Einzig die Premieren-Folge am 23. April 2023 war in der Zielgruppe besser, 0,44 Millionen Umworbene konnte 2024 noch keine Episode erreichen. Womöglich änderte sich dies jedoch mit dem gestrigen Muttertags-Spezial. Der TV-Koch Steffen Henssler muss sich gegen Marijke Amado und Kay Tomlow, Ida und Jens Knossalla sowie Claudia und Oliver Mommsen durch die drei bekannten Gänge kochen.

Insgesamt erfüllte die Show die Erwartungen der beiden Vorwochen, mit 1,32 Millionen Zuschauern kann sich VOX über ein kleines Plus an Reichweite freuen, der Marktanteil steigt von zuletzt 5,8 auf gestern 6,6 erreichte Prozent. Die Zielgruppe erlebt hingegen ein Minus an Reichweite und Quote. Mit 0,30 Millionen stellt der gestrige Koch-Duell-Abend einen Marktanteil von 7,3 Prozent.

Vor der Primetime zeigten sich die Vorabend-Formate «Traumhaus oder Luftschloss? - Normal wohnen kann jeder» und «Ab ins Beet! Die Garten-Soap» hingegen alles andere als erfolgreich. Ab 18:10 Uhr ging es von zuletzt 0,90 Millionen Zuschauern runter auf 0,49 Millionen, der Marktanteil rauscht damit von 5,5 auf 3,8 Prozent. Die Zielgruppe säubert die eher mäßige Vorwoche (0,19 Millionen Umworbene) mit 0,11 Millionen Werberelevanten keinesfalls aus, der Marktanteil gefällt mit 4,9 Prozent gar nicht. Bei der «Garten-Soap» ab 19:10 Uhr steigen die Reichweiten auf 0,76 und 0,24 Millionen, so kommen bessere Marktanteile von 4,2 und 7,5 Prozent zusammen. Hier war die Vorwoche in Sachen Reichweiten mit 1,11 und 0,30 Millionen dennoch um Längen besser.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/151455
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz Tagessieg: Negativ-Rekord für «Polizeiruf 110»nächster ArtikelSchwache Strafe für Joko & Klaas: «Mit Dialekten neu synchronisiert»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung