Primetime-Check

Mittwoch, 17. April 2024

von

Wie schlug sich der Auftakt der neuen Show «Gestrandet… in den Flitterwochen» in Sat.1? Wie kam «Der Kampf der Realitystars» in der zweiten Woche bei den Zuschauern an?

Das Erste zeigte am Mittwochabend in der Primetime das Drama «Geborgtes Weiß» und sicherte sich bei einem Publikum von 2,87 Millionen Zuschauern einen soliden Marktanteil von 11,5 Prozent. Bei den Jüngeren schalteten 0,28 Millionen Fernsehende ein. Hier lag die Sehbeteiligung bei mäßigen 5,2 Prozent. Im Anschluss lief das Wirtschaftsmagazin «Plusminus» vor 2,09 Millionen Interessenten, die auf annehmbare 9,6 Prozent absanken. Für die 0,24 Millionen 14- bis 49-Jährigen ging es ebenfalls abwärts auf magere 5,1 Prozent. Im ZDF fuhr man mit «Aktenzeichen XY… Ungelöst» hohe 21,1 Prozent Marktanteil bei einem Publikum von 5,26 Millionen Menschen ein. Das Format faszinierte 1,02 Millionen jüngere Fernsehende und erzielte bei diesen eine herausragende Quote von 19,2 Prozent. Das «heute journal» war mit einer Reichweite von 3,79 Millionen Zuschauern sowie guten 17,1 Prozent Marktanteil weiterhin gefragt. Bei den 0,63 Millionen jüngeren Zusehenden erreichte die Nachrichtensendung noch starke 13,4 Prozent Marktanteil.

RTL strahlte die Show «Mario Barth deckt auf!» aus. 1,92 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten gespannt die Sendung und lieferten dem Sender einen knapp überdurchschnittlichen Marktanteil von 7,9 Prozent. In der Zielgruppe kam man mit 0,62 Millionen Begeisterten auf einen hohen Wert von 12,0 Prozent. Sat.1 hielt mit der Kuppelshow «Gestrandet… in den Flitterwochen» 0,65 Millionen Neugierige vor dem Bildschirm und erreichte magere 2,8 Prozent. Bei den 0,21 Millionen Werberelevanten resultierten daraus mäßige 4,3 Prozent Marktanteil.

ProSieben begeisterte mit der Show «TV total» 1,27 Millionen Zuschauer und erzielte somit starke 5,1 Prozent. Bei den 0,71 Millionen Umworbenen sorgte das Programm für eine hervorragende Sehbeteiligung von 13,7 Prozent. Bei RTLZWEI lief in der Primetime «Kampf der Realitystars», welche es mit insgesamt 0,48 Millionen Fernsehzuschauern auf solide 2,3 Prozent Marktanteil schaffte. Auch bei den Werberelevanten schalteten 0,16 Millionen Menschen ein, die eine passable Quote von 3,6 Prozent verbuchten.

Kabel Eins überzeugte mit dem Boxdrama «Rocky» in der Primetime 0,63 60Millionen Filmfans. Der Marktanteil lag somit bei passablen 2,6 Prozent. Bei den 0,22 Millionen Jüngeren war der Abend mit hohen 4,6 Prozent Marktanteil recht erfolgreich. VOX setzte auf die Krimiserie«Bones – Die Knochenjägerin» und lockte damit 0,73 Millionen Fernsehzuschauer. Das Programm kam somit auf einen mauen Marktanteil von 2,9 Prozent hinaus. In der Zielgruppe erzielten die 0,23 Millionen Umworbenen eine mäßige Quote von 4,4 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/150835
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Quatsch Comedy Show» startet solide bei ProSiebennächster ArtikelKein Vorbeikommen an «Aktenzeichen XY… Ungelöst»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung