TV-News

«Alarm für Cobra 11»: Im Oktober bei RTL+, 2023 bei RTL

von

Die Fortsetzung der langjährigen RTL-Serie als 90-Minüter erfolgt zunächst beim Streamingdienst, während die lineare Ausstrahlung erst im kommenden Jahr geplant ist.

Im vergangenen Jahr glaubten viele, dass «Alarm für Cobra 11» bei RTL ausgedient habe – nicht zuletzt auch deswegen, weil RTL selbst von der vorerst letzten Staffel sprach. Wenig später überraschte der Kölner Sender mit der Ankündigung die Action-Reihe als Film-Reihe fortzusetzen und 90-Minüter mit Pia Stutzenstein und Erdoğan Atalay zu produzieren. Drei Filme waren geplant, die nun fertiggestellt sind und ein Starttermin erhalten haben. Diese werden zunächst beim Streamingdienst RTL+ ausgespielt. Der erste Film erscheint am Donnerstag, den 20. Oktober, die beiden anderen erscheinen jeweils an den darauffolgenden Donnerstagen. Im kommenden Jahr werden die Filme dann auch im linearen Fernsehen bei RTL ausgespielt, ein genauer Sendetermin wurde nicht genannt.

Atalay schlüpft darin in die gewohnte Rolle des Polizeikommissars Semir Gerkhan, während Stutzenstein dessen ungleiche Partnerin Vicky Reisinger verkörpert. Bei der Autobahnpolizei sind auch wieder Patrick Kalupa als Dienststellenleiter Roman Kramer und Gizem Emre und Nicolas Wolf als die Polizisten Dana Gerkhan und Max Tauber im Einsatz.

Zum Inhalt: Semir ist nach seinem Gefängnisaufenthalt inzwischen wieder auf freiem Fuß, rehabilitiert und hat seinen Job bei der Autobahnpolizei zurück. Mit Vicky ist er zu einem echten Team zusammengewachsen. Beide vereint ihr neugewonnenes Singledasein – beide kosten es voll aus. Nach und nach erkennt Semir, dass Vicky derartig risikobereit ist, dass sie ihr Leben scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste aufs Spiel setzt. Und das, obwohl sie nach ihrer Nierentransplantation eigentlich genau weiß, dass sie eben nicht „unkaputtbar“ ist. Und Semir selbst steht privat an einem völlig neuen Punkt im Leben. Das erste Mal seit 20 Jahren muss er als Single-Mann nur die Verantwortung für sich selbst tragen. Eine neugewonnene Freiheit, die Semir in vollen Zügen genießt – bis er Bianca Kessler (Yasmina Djaballah) wiedertrifft, die ihm in einem Fall weiterhilft. Doch auch in einer weiteren Hinsicht steht Semir vor einem neuen Lebensabschnitt: seine Tochter Dana ist schwanger von Max. Der Autobahnkommissar wird Opa. Auf dem Weg zur Geburtsklinik haben Dana und Max einen schweren Autounfall. Wie geht es ihnen und dem ungeborenen Enkel? Die Ungewissheit setzt Semir zu, es folgen Stunden des Wartens. Semir fühlt sich an seine dunkelste Stunde erinnert: Die Zeit im Gefängnis. Wird er alles verlieren?

Kurz-URL: qmde.de/137070
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSDTV Women: Sportdeutschland.TV startet eigenen Frauen-Bereichnächster Artikel«Temptation Island»: Dritte VIP-Staffel mit «Ex on the Beach»-Kandidaten und offener Beziehung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung