Quotennews

Starker Film-Sonntag bei drei von vier Privat-Sendern

von

Im Normalfall setzt sich ein Sonntags-Film deutlich gegen die Konkurrenz durch. Gestern gab es vor allem in der Zielgruppe drei starke Abende. Ein Sender fällt dann aber doch zurück.

Vier Sender wollten den Sonntagabend mit Spielfilme über den Äther transportieren. «Ready Player One»  lief bei ProSieben, «Begabt - Die Gleichung eines Lebens»  zeigte sich bei Sat.1, «Stirb Langsam 4.0» hatte RTL im Angebot und RTLZWEI schickte «Oblivion» an den Start. Von hinten beginnend, fiel «Oblivion» deutlich hinter die Konkurrenzen zurück. 0,56 Millionen Zuschauer im Gesamten und 0,18 Millionen Umworbene im Alter von 14 bis 49, waren gestern keine guten Reichweiten im Vergleich. Die Marktanteile in Grünwald lagen bei 2,4 und 3,4 Prozent. Doch damit zu den restlichen drei Konkurrenten, bei denen es in der Zielgruppe ordentlich knapp werden sollte.

Insgesamt zeigte sich ein recht klares Reichweiten-Bild. «Ready Player One» holte 1,03 Millionen Zuschauer, «Begabt - Die Gleichung eines Lebens» kam auf 1,16 Millionen und «Stirb langsam 4.0» schaffte die beste Reichweite mit 1,5 Millionen. Unterföhring erreichte damit 4,5 Prozent Marktanteil, die bunte Kugel von Sat.1 holte 4,9 und RTL platzierte sich mit 6,4 Prozent am Markt. Deutlich spannender wurde es in der klassischen Zielgruppe. Mit 0,53 Millionen Umworbenen musste sich ProSieben wieder auf den dritten Platz stellen, RTL folgte mit 0,54 Millionen und in dieser Kategorie holte sich Sat.1 mit 0,56 Millionen 14- bis 49-Jährigen den Sieg. Doch ProSieben braucht sich nicht zu verstecken, denn fernab der Reichweite der Zielgruppe machte RTL mit 10,0 Prozent die am wenigsten gute Quote. ProSieben kam mit 10,1 Prozent auf Platz zwei und Sat.1 gewann den Vergleich haarscharf mit 10,2 Prozent.

Die jeweiligen Folge-Programme ließen die Reichweiten überall rapide sinken. «Iron Man 3» schauten bei der roten Sieben noch 0,4 Millionen Zuschauer und 0,21 Millionen Umworbene, sodass die Marktanteile auf 4,8 und 10,8 Prozent ab 23:00 steigen konnten. Bei Sat.1 wollten noch 0,5 Millionen und damit 4,0 Prozent des Marktes «Das Schwergewicht» sehen. Die Zielgruppe verweilte hier mit 0,2 Millionen Umworbenen und 7,0 Prozent Marktanteil. «Stern TV am Sonntag» lief bei RTL vor noch 0,74 Millionen Zuschauern und 0,28 Millionen Werberelevanten. Die Marktanteile hier gaben 5,6 gesamte Prozent und 9,1 entsprechend junge Prozent an. Bei RTLZWEI ging es mit der dritten Folge «Close Up» und 0,28 Millionen Zuschauern bergab. Es zeigten sich nur 1,7 Prozent Marktanteil und auch die Zielgruppe enttäuschte mit 0,11 Millionen Fernsehenden und damit 3,0 Prozent am Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/135310
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnja Reschke bekommt 2023 eigene Show im Erstennächster Artikel«GZSZ» rückt Glücksspielsucht in den Fokus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung