US-Fernsehen

«The Daily Show» zieht es nach Georgia

von

Trevor Noah wird demnächst für die Zwischenwahlen verreisen.

«The Daily Show» macht sich wieder auf den Weg zu den Zwischenwahlen in den USA. In diesem Herbst wird Moderator Trevor Noah seine Late-Night-Sendung auf Comedy Central in das Wahlkampfgebiet in Atlanta, Georgia, bringen.

Die Wahlberichterstattung vor Ort ist zwar nichts Neues für «The Daily Show», die zu den Zwischenwahlen bereits nach Ohio und Florida gereist ist, aber die Entscheidung, zum ersten Mal nach Georgia zu gehen, soll "wichtige Rennen und breitere Wahlthemen hervorheben", so die Paramount-Show. Dies ist auch das erste Mal, dass die Show wieder unterwegs ist, nachdem sie erst im April in ihr eigenes Heimstudio in New York City zurückgekehrt war, nachdem sie zwei Jahre lang während der COVID-19-Pandemie nicht vor Ort gedreht hatte.

Noah wird bis zur Wahlnacht ganze «Daily Show»-Sendungen aus dem Tabernacle in der Innenstadt von Atlanta aufzeichnen, um die Berichterstattung des Late-Night-Talkers über die Zwischenwahlen mit dem Titel "Votedemic 2022" abzuschließen. Die Episoden werden vom 31. Oktober bis zum 3. November jeden Abend um 23 Uhr auf Comedy Central ausgestrahlt und am nächsten Tag auf Paramount+ zum Streaming verfügbar sein.

Kurz-URL: qmde.de/135039
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKevin-Costner-Western «Horizon» wird eine Film-Reihenächster ArtikelBarack Obama zieht hinter die Paywall
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung