Quotennews

ProSieben lässt bereits zur Primetime die Konkurrenz hinter sich zurück

von

Mit «Guardians of the Galaxy Vol. 2» hatte der Sender schon ab 20.15 Uhr den größten Erfolg. Da konnte auch eine Free-TV-Premiere bei RTL nicht dagegenhalten.

Das Ergebnis des Filmvierkampfs zur Primetime war mehr als deutlich. Nicht nur am späten Abend mit dem Super Bowl, sondern auch schon zuvor mit der Science-Fiction-Komödie «Guardians of the Galaxy Vol. 2» dominierte ProSieben. Insgesamt fanden 1,84 Millionen Fernsehende auf den Sender, was einen starken Marktanteil von 6,3 Prozent zur Folge hatte. Die 1,03 Millionen Jüngeren ließen die restlichen privaten Sender ebenfalls deutlich hinter sich zurück. Hier wurde der Sender mit sehr hohen 13,6 Prozent Marktanteil belohnt.

Sat.1 bewegte mit der Komödie «Klassentreffen 1.0» 1,27 Millionen Zuschauer zum Einschalten, was in einem akzeptablen Wert von 4,3 Prozent resultierte. Bei den 0,55 Millionen Umworbenen war eine solide Quote von 7,2 Prozent möglich. «Vier gegen die Bank» folgte mit 0,63 Millionen Neugierigen, wodurch der Marktanteil auf passable 4,8 Prozent wuchs. Die 0,25 Millionen Werberelevanten verschlechterten sich hingegen auf annehmbare 6,1 Prozent Marktanteil.

Die Free-TV-Premiere von «Good Boys – Nix für kleine Jungs» wollte bei RTL überzeugen, ging mit 1,16 Millionen Fernsehenden sowie ernüchternden 3,6 Prozent Marktanteil jedoch leer aus. Etwas besser lief es in der Zielgruppe mit 0,74 Millionen 14- bis 49-Jährigen und akzeptablen 8,9 Prozent. Der Actionfilm «RoboCop» stürzte im Anschluss allerdings mit 0,61 Millionen und 0,31 Millionen Jüngeren auf miese 3,4 sowie schwache 6,2 Prozent. Bei RTLZWEI schalteten 0,77 Millionen Zusehende für das Drama «Ein ganzes halbes Jahr»  ein, was dem Sender einen passablen Marktanteil von 2,5 Prozent einbrachte. Die 0,36 Millionen Umworbenen stellten eine solide Sehbeteiligung von 4,5 Prozent dar.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/132464
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKnapp eine Million Zuschauer werfen einen Blick ins Miniatur Wunderlandnächster ArtikelDas Erste punktet von früh bis spät
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung