TV-News

Erstmals als Flatrate: «Emergency Room»

von   |  3 Kommentare

Warner Bros. lizenziert erstmals die Fernsehserie an einen Streamingdienst.

Da kommt Freude auf: Erstmals wird die zwischen 1994 und 2009 produzierte Drama-Serie «Emergency Room» auf einem Streamingdienst zur Verfügung gestellt. Das Angebot von Amazon, Prime Video, hat sich die Rechte gesichert. Ab 1. Januar 2022 sind alle Episoden verfügbar. Bislang war die Serie von Steven Spielbergs Amblin bei Anbietern wie iTunes und Amazon zum Kaufen verfügbar.

Die Serie wurde von «Jurassic Park»-Autor Michael Crichton entwickelt, der mit John Wells, Christopher Chulack, Lydia Woodward, David Zabel, Jack Orman und Carol Flint die Produktion übernahm. Die Serie wurde durch ihre zahlreichen detaillierten notfallmedizinischen Prozeduren bekannt. Außerdem wirkte die Serie wie ein klassisches Theaterstück, da viele Aufnahmen am Stück entstanden sind. In diesen Szenen bewegte sich die Kamera durch ein nachgebautes Krankenhaus.

Warner Bros. Television hat insgesamt 15 Staffeln mit 331 Episoden hergestellt. Die Erstausstrahlung erfolgte im September 1994 beim amerikanischen Sender NBC, knapp ein Jahr später setzte ProSieben auf die Serie. Die Verantwortlichen haben die Serie mit einem großen Knall beendet. Die letzte Staffel knüpfte an frühere Erfolge an, weshalb NBC eine 16. Staffel bestellen wollte. Warner Bros. lehnte allerdings ab.


Kurz-URL: qmde.de/131477
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 28. Dezember 2021nächster ArtikelWarum Markus Söder nicht Bundeskanzler wurde
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
29.12.2021 16:54 Uhr 1
Ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, dass es vor dem Start 1994 große Berichte in fast allen bekannten Fernseh Zeitschriften gegeben hat....war das krass genial!



Was ich im Laufe der Staffeln dann ober Scheiße fand, dass der Vorspann dann irgendwann so stark gekürzt wurde....ich bin dann aber , wenn mich nicht alles töuscht, etwa 3 oder 4 Staffeln vor dem Ende ausgestiegen, da mich der krasse Darsteller Wechsel total genervt hatte.
LittleQ
29.12.2021 20:39 Uhr 2


Ich kann mich daran auch erinnern. Wir hatten früher noch die TV Movie und ER war immer ein gerngesehener Gast auf dem Cover und in den Berichten. Ich hab das früher gerne mit meiner Mama geschaut und fand es einfach fantastisch. Vor einigen Jahren habe ich die Serie dann nochmal angesehen und fand sie so mega gut. So ab spätestens Staffel 12 lässt die Serie dann aber ganz stark nach, stimmt.
Fabian
29.12.2021 21:09 Uhr 3
Bei Staffel 12 und 13 muss man durch, 14 und 15 haben fad frühere Niveau.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung