US-Quoten

Starker Auftritt von «1883»

von

Die Serie, die eigentlich für Paramount+ produziert wird, verbuchte das stärkste Debüt seit sechs Jahren.

Die Premiere der vierten «Yellowstone»-Staffel überraschte die Fernsehmacher mit gigantischen 14,7 Millionen Fernsehzuschauern. Kaum ein großer Fernsehsender erreicht in der heutigen Zeit noch solche Werte. Nun startete das Prequel «1883» des Neo-Western, das die höchste Reichweite im Kabelfernsehen seit 2015 holte.

Die Produktion von MTV Entertainment Studios und 101 Studios verbuchte 4,9 Millionen Fernsehzuschauer bei Paramount Network. Alle weiteren Episoden der Serie werden beim Streamingdienst Paramount+ ausgestrahlt, der demnächst auch in Deutschland starten soll.

"Der Erfolg von Taylor Sheridans «1883» ist ein weiterer Beweis für unser einzigartiges Modell, unsere linearen Plattformen zu nutzen und unsere größten Hits zu franchisen, um Paramount+ zu stärken", sagte Chris McCarthy, Präsident und CEO von ViacomCBS Media Networks. "Angesichts der enormen Zuschauerzahlen auf Paramount Network bin ich zuversichtlich, dass unsere Strategie des Samplings auf dem Paramount Network die Bekanntheit und die Zuschauerzahlen von Paramount+ steigern wird."

Mehr zum Thema... 1883 Yellowstone
Kurz-URL: qmde.de/131469
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFOX cancelt Time-Square-Shownächster ArtikelNetflix: Ted Sarandos wird mehr als 35 Millionen Euro verdienen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung