Quotennews

«Hot oder Schrott» weiterhin gefragt, «Trucker Babes» holt langsam auf

von

Die neue Staffel der Truckersoap war nicht so gut wie gewohnt hatte. Diese Woche näherte sich das Programm bei Kabel Eins erstmals wieder zufriedenstellenden Werten.

Getestet wurden am gestrigen Abend beim neuen «Hot oder Schrott – Promi Spezial» Geräte wie der "Vegetable Meat Roller", ein "Smoothie-Bike Aufsatz" oder die "Night GoG Champagne Gun". Mit dabei waren diesmal unter anderem Claudia und Manfred Obert, Désirée Nick, Wolfgang Bosbach mit seiner Tochter Caroline und Guildo Horn. In der Vorwoche hatte sich das Format bei VOX mit 1,05 Millionen Fernsehenden auf einen soliden Marktanteil von 4,6 Prozent gesteigert. Bei den 0,48 Millionen Jüngeren wurde eine hohe Quote von 8,2 Prozent gemessen.

Auch am gestrigen Abend änderte sich mit der neuen Ausgabe nicht viel am Ergebnis. 1,07 Millionen Neugierige bedeuteten weiterhin einen Marktanteil von 4,7 Prozent. Die 0,45 Millionen Umworbenen landeten bei einem guten Ergebnis von 7,7 Prozent. Das Magazin «Prominent!» erhöhte im Anschluss mit 0,86 Millionen Zuschauern auf eine hervorragende Sehbeteiligung von 8,9 Prozent. Bei den 0,31 Millionen Werberelevanten waren dem Sender ebenfalls starke 11,8 Prozent Marktanteil sicher.

Kabel Eins hatte hingegen zuletzt mit den neuen Folgen von «Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand» zu kämpfen. In der vorherigen Woche bestand das Publikum aus 0,72 Millionen Menschen, darunter 0,24 Millionen Umworbenen. Dies hatte nicht mehr als akzeptable Marktanteile von 2,7 und 3,7 Prozent zur Folge. Mit 0,90 Millionen Fernsehenden und soliden 3,3 Prozent kämpfte sich das Programm nun langsam wieder nach oben. Bei den 0,35 Millionen Jüngeren zog die Ausgabe mit 5,1 Prozent Marktanteil knapp am Senderschnitt vorbei.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128501
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben hängt mit «Suicide Squad» die Konkurrenz ab nächster ArtikelSat.1 verlängert «99 - Eine:r schlägt sie alle»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung