Köpfe

Interne Veränderungen beim BR

von

Nach dem Ruhestand von Prof. Dr. Albrecht Hesse werden Eva Matjunke und Dr. Albrecht Frenzel die neuen Ämter als Juristische Direktorin des BR und Stellvertreter der Intendantin übernehmen.

Nun ist es offiziell: Eva Majuntke wurde vom BR-Rundfunkrat zur neuen Juristischen Direktorin des Bayrischen Rundfunks berufen. Ab dem 1. März 2022 tritt die Münchner Volljuristin sowie Politikwissenschaftlerin ihr Amt an und löst damit Prof. Dr. Albrecht Hesse ab, der nun nach 23 Jahren in seinem Amt in den Ruhestand geht.

Dabei bringt die 49-Jährige ebenfalls jahrelange Erfahrung aus der ARD mit in ihr neues Amt. Nach ihrem Studium an der Columbia University New York und an der Universität Passau für Politik- und Rechtswissenschaften absolvierte sie ihr zweites juristischen Staatsexamen 2002 und begann im Anschluss ihre ARD-Karriere. Zunächst war sie juristische Referentin im ARD-Verbindungsbüro in Brüssel, welches sie ab 2006 schon kommissarisch leitete. Daraufhin arbeitete sie lange im Justizrat des WDR, bis Matjuntke 2017 erstmals zum BR wechselte. Während des folgenden zweijährigen ARD-Vorsitzes war sie als Referentin für Medienpolitik und ARD-Koordination in der Intendanz tätig, bis sie seit Ende 2019 das Referat Grundsatzfragen der Medienpolitik in der Bayerischen Staatskanzlei leitet. Nun wird sie ab dem 1. März 2022 als Juristische Direktorin des BR, sämtliche Rechtsangelegenheiten des Hauses verantworten. Ihr Zuständigkeitsbereich wird neben dem BR-Justiziariat auch die Abteilungen Rechtemanagement und Strategie sowie Beitragsservice umfassen. Ihre erste Amtsperiode läuft bis 28. Februar 2027.

Zur gleichen Zeit wie Eva Matjunke übernimmt auch Dr. Albrecht Frenzel eine neue Position. Zurzeit ist er BR-Verwaltungsdirektor und wird ab dem 1. März 2022 die weitere Funktion als Stellvertreter der Intendantin Dr. Katja Wildermuth übernehmen, dieses Amt hatte bislang ebenfalls Hesse inne. Der 55-jährige Dr. Frenzel ist bereits seit 2015 als Verwaltungsdirektor zuständig und verantwortete die Themen Finanzen, Personal, Archive, Gebäude sowie Logistik des BR. Damit ist er bereits als Mitglied der Geschäftsführung in sämtliche grundsätzlichen und strategischen Entscheidungen des Hauses eng eingebunden. Seine neue zusätzliche Berufung als Stellvertreter der Intendantin ist, wie auch bei dem Amt von Eva Matjunke, auf fünf Jahre bis zum 28. Februar 2027 datiert.


Kurz-URL: qmde.de/128382
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dr. Death»: TVNow zeigt US-Serie nach wahrer Begebenheitnächster Artikel«Lego Masters» kommt nach China
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung