TV-News

Sat.1 darf sich über zwei Top-Duelle zum Auftakt der 1. und 2. Bundesliga freuen

von

Manch einer bezeichnet die 2. Bundesliga in der kommenden Saison als die attraktivere der beiden Bundesligen. Vor allem die Auftaktpartie zwischen Schalke und Hamburg dürfte diese These unterstützen. Aber auch der Bundesliga-Start verspricht hochklassigen Fußball zweier Traditionsvereine.

Am Freitag präsentierte die DFL die neuen Spielpläne der 1. und 2. Bundesliga für die Saison 2021/22 und dürfte vor allem in Unterföhring für große Freude gesorgt haben. Klar war, dass Meister FC Bayern München das Auftaktspiel der 1. Liga bestreiten wird, nur der Gegner stand noch aus. Dieser ist mit Borussia Mönchengladbach ebenfalls ein großer Traditionsverein, der genau wie der Rekordmeister einen neuen Trainer auf der Bank hat und eine große Fangemeinde sein Eigen nennen darf. Dementsprechend großartig sollten die Quoten bei Sat.1 werden, der Sender überträgt bekanntlich neun Spiele der kommenden Saison. Eines davon ist auch der «Super Cup», der zwischen Meister und Pokal-Sieger ausgetragen wird. Daher treffen am 17. August Borussia Dortmund und der FC Bayern aufeinander.

Ein weiteres Spiel, welches Sat.1 sicher übertragen wird, ist der Auftakt der 2. Bundesliga sein, dessen Spielpaarung ebenfalls bekannt gegeben wurde. Auch hier kommt es am 23. Juli zum Duell zweier Traditionsvereine, die sich selbst wohl eher dem Oberhaus zugehörig fühlen. Der FC Schalke 04 begrüßt in der heimischen Veltins-Arena den Hamburger SV. Sat.1-Chef Daniel Rosemann kommentierte die Paarung: „Mit einem Bundesliga-Klassiker kommt der Fußball zu Sat.1 zurück. Das Auftaktspiel der 2. Bundesliga Schalke gegen den HSV ist die gebührend große Bühne für das Comeback von «ran Sat.1 Bundesliga».“ Die übrigen Partien wurden noch nicht genau terminiert.

Dennoch lohnt sich ein Blick auf den weiteren Spielplan. Schon am 4. Spieltag kommt es zum ersten richtigen Spitzenspiel in der Bundesliga, dann empfängt nämlich der Vizemeister aus Leipzig den Rekordmeister aus München und Neu-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann trifft auf seine alte Mannschaft. Bis zum vielerorts zum „Deutschen Classico“ zwischen Dortmund und München müssen sich die Fußballfans noch bis Dezember gedulden. Am 14. Spieltag (3. bis 5. Dezember) treffen die beiden Kontrahenten dann am zweiten Adventswochenende aufeinander. Zum Duell der beiden schärfsten Bayern-Verfolger aus Leipzig und Dortmund kommt es unterdessen am 11. Spieltag und damit knapp einen Monat vor dem Bayern-Dortmund-Spiel.

Ein Blick auf die Aufsteiger: Der VfL Bochum, amtierender Meister der 2. Bundesliga, eröffnet die Saison auswärts beim VfL Wolfsburg. Die SpVgg Greuther Fürth bestreitet das erste Spiel nach acht Jahren Bundesliga-Abstinenz ebenfalls auf fremden Platz. Die Mannschaft von Stefan Leitl reist zum VfB Stuttgart.

Noch ein paar Highlights aus dem Unterhaus, das in dieser Saison für den ein oder anderen tatsächlich die attraktivere Bundesliga darstellen könnte. Den Auftakt hatten wir bereits erwähnt, doch auch die erste Partie des SV Werder Bremens hat es durchaus in sich, denn die Grün-Weißen empfangen am 24./25. Juli Hannover 96, also gleich ein Nordderby. Am ersten Spieltag kommt es zudem zum Duell der Aufsteiger. Ingolstadt gastiert in Dresden. Hansa Rostock, der dritte Aufsteiger im Bunde, hat den Karlsruher SC zu Gast. Zum Aufeinandertreffen zwischen Bremen und Schalke 04 kommt es derweil am 14. Spieltag, der am Wochenende vom 19. bis 21. November terminiert ist. Für den HSV kommt es am siebten Spieltag zum Duell mit dem ungeliebten Nachbarn aus Bremen. Das Stadtderby ist für den dritten Spieltag angesetzt, der nach der ersten Pokalrunde angesetzt ist, also dann wenn auch die 1. Bundesliga ins Geschehen eingreift. Für Fans der Fußballromantik hat der letzte Spieltag der Saison das Duell zwischen Nürnberg und Schalke 04 parat, die bekanntlich eine große Fanfreundschaft verbindet.

Kurz-URL: qmde.de/127697
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOD-Charts: «Lupin» legt noch einen oben draufnächster ArtikelQuotencheck: «Um Himmels Willen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung