TV-News

RTL findet «DSDS»-Jury

von   |  8 Kommentare

Die Spekulationen nahmen in den vergangenen Tagen überhand, nun schuf RTL Gewissheit über die kommende Jury von «Deutschland sucht den Superstar». Mit dabei ist tatsächlich der aktuelle «Traumschiff»-Kapitän.

Nachdem RTL im Frühjahr bekannt gegeben hatte, dass man sich von Dieter Bohlen trennen werde und die Jurys der beiden Castingfomate komplett neu besetzen wolle, wurde in den vergangenen Wochen und Monaten wild spekuliert. Auf Quotenmeter-Anfrage am Mittwochmorgen hieß von RTL-Pressesprecher Claus Richter nur kurz: „Jury und Moderation – sowohl von «DSDS» als auch «Das Supertalent» – geben wir rechtzeitig bekannt. Spekulationen kommentieren wir grundsätzlich nicht.“ Nun ging es aber doch schneller als gedacht und RTL präsentierte am Mittwochabend die neue Jury von «Deutschland sucht den Superstar».

Demnach werden Florian Silbereisen, über den in den vergangenen Tagen kräftig spekuliert wurde, Ilse DeLange und Toby Gad die Jury bilden. Mit Silbereisen ist RTL ein echter Coup gelungen und man hat den nächsten öffentlich-rechtlichen Star nach Köln gelotst. Silbereisen steht bekanntlich unter anderem für «Das Traumschiff» vor der Kamera. Allerdings nannte man in der Ankündigung keine Details, ob der Schlagersänger künftig exklusiv für RTL arbeite, daher ist davon auszugehen, dass er auch weiterhin für das ZDF drehen wird. Für Silbereisen ist «DSDS» kein unbekanntes Terrain. Er wirkte bereits 2020 in mehreren Shows als Juror mit, nachdem Xavier Naidoo ausgeschieden war.

Ilse DeLange dürfte manchen RTL-Zuschauer bekannt sein, sie tanzte in der vergangenen «Let’s Dance»-Staffel mit, ehe sie verletzungsbedingt ihre Teilnahme beenden musste. Außerdem trat sie in der VOX-Show «Sing meinen Song» auf. Der vermeintlich unbekannteste Juror dürfte demnach Produzent und Songwriter Toby Gad sein, der in der Branche allerdings ein Powerhouse darstellt. Er schrieb unter anderem Songs für John Legend, Beyoncé, Fergie, Madonna und Selene Gomez. Der gebürtige Münchner lebt seit über 20 Jahren in den USA und arbeitete an Hits wie „If I Were A Boy“ (Beyoncé) und „All of Me“ (John Legend) mit.

Kai Sturm, RTL-Unterhaltungschef, kommentierte die Neuausrichtung der Jury so: „Wir möchten wieder mehr Lagerfeuermomente für Jung und Alt kreieren. Das neue «DSDS» soll bunt sein, unterhaltsam – und voller Leidenschaft! Wir freuen uns deshalb sehr über die Zusage unserer drei Juroren. Mit Florian Silbereisen, Ilse Delange und Toby Gad ist es uns nicht nur gelungen, geballte Musik-Expertise in der Jury zu vereinen, sondern DSDS auch eine Frischekur zu verpassen, die noch mehr Herzblut und Empathie mit sich bringt und den Spaß dabei ganz sicher nicht zu kurz kommen lässt.“ Noch im Sommer sollen die Jury-Castings zur 19. Staffel beginnen.

Kurz-URL: qmde.de/127642
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMarvel hat seinen ersten LGBTQIA+-Superheldennächster ArtikelDeutscher Zitter-Erfolg bringt Bestquote
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
24.06.2021 10:00 Uhr 1
Mal ehrlich: Lagerfeuermomente? Was soll das für eine Aussage sein. Fakt ist doch, dass Bohlen schon seit etlichen Jahren versuchte, neue Impulse zu geben. Das dies aber nur jedes Jahr mit neuen Jury neben sich nicht gelang, hat man gesehen. Das nun mit seinem Wegfall der neue Schwung kommt, wage ich zu bezweifeln, da das Konzept mit schönen Auslandsreisen usw. bleiben wird. DSDS wird das bleiben was es ist, eine in die Jahre gekommene Castinggurke wo zwei Monate ein neuer "Superstar" von RTL gehypt wird und danach keine Sau mehr was von ihm hört noch sieht. Was das Ganze soll, fragt man sich schon seit langen und irgendwann sollte man einfach mal den Mut haben, den Stecker zu ziehen. Die Megaquoten holt diese Show nur noch am anfang, wenn man die ganzen Witzfiguren sieht, die denken sie könnten singen und Dieters Sprüche. Alles andere interessierte dann keinen mehr und erst recht nicht die Finalshow. Lasst es doch einfach.
Familie Tschiep
24.06.2021 10:57 Uhr 2
Der Produzent sieht jünger aus, als er ist.

Ich hätte geschaut, ob mn aus früheren DSDS-Jurys jemand mal übernehmen könnte.

Man kann nur hoffen, dass diese Ausscheidungsrunden auf einer Urlaubsinsel wegfallen und wieder der Zuschauer mehr Macht hat.
Sentinel2003
24.06.2021 11:39 Uhr 3
Dieter war DSDS und DSDS war Dieter!! Ich glaube kaum, dass durch diese völlig neue Jury mehr Zuschauer ran geholt werden!



Wenn RTL wirklich glaubt, durch den Raus Wurf von Dieter mehr frischen Wind rein zu bekommen, dann ist das schon eine Farce! :relieved:
Flapwazzle
24.06.2021 12:21 Uhr 4
Es heißt nicht umsonst "Dieter sucht den Superstar" :D
Familie Tschiep
24.06.2021 14:46 Uhr 5
Jetzt heißt es eben Deutschland sucht den Schlagerstar.
TwistedAngel
24.06.2021 16:43 Uhr 6


Glauben kannst du in der Kirche ... Silbereisen ist mir jedenfalls 1000 x angenehmer + sympathischer als dieser verlebte Bohlen mit zig Filtern in der Visage, damit man ihn überhaupt noch angucken kann und Sprüchen, über die höchstens bildungsferne Schichten noch lachen.

Und sucht den Schlagerstar war es doch eh schon längst ...
Sentinel2003
24.06.2021 19:00 Uhr 7
Vielleicht ist DIR ja Silbereisen sympathischer!! Dieter war und ist DSDS, da kann noch 1000mal ein Silbereisen in der Jury sitzen!!
TwistedAngel
24.06.2021 19:06 Uhr 8
Dieter ist Geschichte, zum Glück! Jeder ist ersetzbar ...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung