US-Fernsehen

Jennifer Lopez schließt mehrjährigen Produktionsvertrag mit Netflix ab

von   |  6 Kommentare

Die Sängerin und Schauspielerin wird in den nächsten Jahren mit dem Streamingdienst zusammenarbeiten.

Jennifer Lopez Unternehmen Nuyorican Productions hat einen großen Vertrag mit Netflix abgeschlossen. Das Unternehmen, das von Benny Medina und Eliane Goldsmith-Thomas geführt wird, soll non-fiktionale und fiktionale Projekte umsetzen. Bereits die zwei Filme «The Mother» und «The Cipher» wurden angekündigt, Lopez wird darin auch die Hauptrolle spielen.

"In jedem Aspekt ihrer Karriere war Jennifer Lopez eine Kraft in der Unterhaltung. Durch die Partnerschaft mit ihr und Nuyorican wissen wir, dass sie weiterhin beeindruckende Geschichten, Freude und Inspiration für das Publikum auf der ganzen Welt bringen wird", sagte Scott Stuber, Netflix' Leiter für globale Filme, in einer vorbereiteten Erklärung.

Bela Bajaria, Netflix' Leiter der globalen TV-Abteilung, lobte Lopez als "ein einzigartiges Talent, dessen Kreativität und Vision das Publikum fesselt und die nächste Generation auf der ganzen Welt inspiriert. Seit Jahren haben sie und das Team von Nuyorican eine unverwechselbare Stimme in die Unterhaltung eingebracht, und ich freue mich darauf, mit ihr und dem Team zusammenzuarbeiten, um neue Serien zu schaffen, die unsere Mitglieder lieben werden."

Kurz-URL: qmde.de/127276
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNBC plant 7.000 Stunden Olympianächster ArtikelDFB-Schützenfest sehen fast 7 Millionen
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
08.06.2021 12:18 Uhr 1
Schade, ich hätte Sie lieber bei Amazon "gesehen"!!
Flapwazzle
08.06.2021 13:53 Uhr 2
@Sensibel

Der durchschnittliche Streamingnutzer hat eh Amazon, Netflix und Sky Ticket. Ist zumindest bei mir so. Da ist mir egal,wo die Lopez läuft. Außer dem Oliver Stone Film "U Turn" ist mir eh nichts relevantes bekannt.
Vittel
08.06.2021 16:16 Uhr 3
Ja, daran sollte es doch nicht scheitern. Man kann sich ja auch punktuell mal Netflix dazubuchen und die interessanten Sendungen mit JLo nachholen, wenn man besonderes Interesse daran hat.



So mach ich das mit D+ oder Sky, das hab ich bisher auch jeweils nur einen Monat gebucht.
Sentinel2003
08.06.2021 16:36 Uhr 4




@Flap was auch immer:



Mein Name ist Sentinel2003!!!!
TwistedAngel
08.06.2021 20:03 Uhr 5
Sensibel2003 😂🤣👍 der war gut :D sensizwiebel
Lucifer
11.06.2021 16:56 Uhr 6


Ja, der durchschnittliche Streamingnutzer hat Prime und Netflix, oder zumindest eines davon.

Aber ich kenne Niemanden, der ein SKY-Abo (länger als einen Probemonat) wegen der Fiction hat. :)

Sky ist eigentlich nur im Sport/Fußball - Bereich für die meisten Leute interessant. Und auch hier wird Ihnen immer mehr die Butter vom Brot genommen, insbesondere von DAZN.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung