Quotennews

«Kong: Skull Island» lässt zwei Free-TV-Premieren deutlich hinter sich zurück

von   |  8 Kommentare

Für ProSieben lief die Ausstrahlung des Abenteuerfilms erfolgreich. Dagegen kamen die beiden Komödien bei Sat.1 und RTL nicht an.

Die Erfolgssträhne von ProSieben zur Sonntagabendprimetime war auch in dieser Woche nicht zu bremsen. Der Abenteuerfilm «Kong: Skull Island»  lockte 2,18 Millionen Fernsehende an, die dem Sender einen hervorragenden Marktanteil von 7,7 Prozent bescherten. Die 0,95 Millionen Jüngeren landeten bei einer starken Quote von 13,0 Prozent. Auch der Horrorfilm «Operation: Overlord»  hielt anschließend noch 1,00 Million Zuschauer vor dem Bildschirm und steigerte den Marktanteil somit auf noch bessere 8,1 Prozent. Der Abend endete bei den 0,38 Millionen Umworbene mit hohen 11,6 Prozent.

Sat.1 sendete die Free-TV-Premiere der Komödie «Klassentreffen 1.0» und landete mit 1,23 Millionen Filmfans bei einem akzeptablen Marktanteil von 4,5 Prozent. Bei den 0,65 Millionen Werberelevanten wurde zumindest ein guter Wert von 9,3 Prozent gemessen. Mit der Komödie «Hangover 3» fielen die verbliebenen 0,42 Millionen Fernsehenden auf maue 3,8 Prozent Marktanteil zurück. Bei den 0,25 Millionen 14- bis 49-Jährigen lag die Sehbeteiligung von 8,6 Prozent weiterhin über dem Senderschnitt.

Auch RTL strahlte eine Free-TV-Premiere aus, nämlich die Komödie «Girls' Night Out». Mit 1,19 Millionen Neugierigen kam der Sender jedoch nicht über ernüchternde 4,1 Prozent Marktanteil hinaus. Bei den 0,71 Millionen Jüngeren landetet die Übertragung bei einem annehmbaren Marktanteil von 9,5 Prozent. Mit dem Horrorfilm «The Shallows – Gefahr aus der Tiefe» sank die Zuschauerzahl auf 0,85 Millionen und es blieben noch schwache 4,4 Prozent übrig. Die Quote fiel bei den 0,71 Millionen Umworbenen auf mäßige 8,1 Prozent zurück.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127148
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Das Wunschmenü der Stars»: Neue VOX-Show geht zum Start unter nächster ArtikelSowohl «Let's Dance Kids» als auch «Das große Backen – Die Profs» verlieren weiterhin Zuschauer
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
31.05.2021 12:23 Uhr 1
Man muss aber auch sagen, dass die Komödien (sowohl bei Sat.1 und RTL) nicht wirklich Lustig sind. Die kommen mir, trotz Stars bei RTL, als Schnellschüsse vor und lahmen dahin. Da schaut man doch eher ins Monster-Universum von Universal rein das bisher immerhin 5 Filme umfast und noch welche kommen sollen. Es sei den man hat ihn auf Platte, schaut ihn ohne massenhaft Werbung (typisch Pro7) und hatte Spaß an ganz kleinen Dingen die bei Kabel 1 erfreuten.
eis-fuchsi
01.06.2021 11:12 Uhr 2
wird dir des nicht irgendwann zu blöde?!

mir jedenfalls nicht, und ich wiederhole es dir gerne erneut: In einer Stunde gibt es maximal 12 Minuten Werbung!!!
Vittel
03.06.2021 15:55 Uhr 3


Naja, gibt Leute, denen das genau 12 Minuten zu viel sind und wenn man sich die Entwicklung der Zuschauerzahlen von Filmen und Serien im Free-TV so ansieht, dann sind diese Leute nicht mal in der Minderheit.
eis-fuchsi
03.06.2021 21:13 Uhr 4
welche Leute sollen denn in der Minderheit sein?! :upside_down_face:

bist etwa der Meinung, daß Filme und Serien im Pay-TV mehr Leute sehen, oder etwa öfter gestreamt wird??
Vittel
03.06.2021 23:12 Uhr 5


Na klar, wir haben 2021. Filme und Serien werbefrei gibt es auf DVD/BD oder Pay-Tv wie Sky oder bei den ÖRR oder eben VOD wie Netflix oder Amazon etc.
eis-fuchsi
04.06.2021 10:26 Uhr 6
tja, da hab ich aber ne andere Meinung

mehr als 2Mio (im Durchschnitt) haben den Film "Kong Skull Island" im Free TV um 20:15 Uhr gesehen

und was meinst du wieviel Streamer, DVD/BD oder Pay-TV Nutzer haben sich exakt diesen Film an diesem gesamten Tag (könnte man sogar auf ne ganze Woche ausdehnen) sich angesehen???
Sentinel2003
04.06.2021 10:50 Uhr 7




Zudem kann man auch, wenn man einen Film auf Festplatte aufnimmt, auch vorspulen! Was ich sowieso schon IMMER mache, wenn ich Filme bei Privaten gucke, ähm aufnehme.... ;) O:-)
Vittel
04.06.2021 11:24 Uhr 8


Warum exakt diesen Film? Mir ging es doch nur im die Werbeunterbrechungen und da bin ich der Meinung, dass immer weniger Leute überhaupt Werbung in Filmen und Serien akzeptieren und deshalb Filme und Serien nicht mehr im Werbe-Free-TV ansehen.

Wie schon oft an anderer Stelle diskutiert, ist das natürlich auch stark abhängig von der Ziel- und Altersgruppe. Insofern korrigiere ich mich, mit Minderheit meine ich nicht alles unter 49% sondern will damit ausdrücken, dass es keine Randerscheinung ist, sondern schon von Millionen von Menschen so genutzt wird.

Angeblich gibt es 17 Mio. Prime Accounts in Deutschland mit 35 Mio. Menschen dahinter und 7 Mio. Netflix Abos.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung