TV-News

3satKulturdoku: Klaus Cleber im Gespräch mit Barack Obama

von

Nächstes Wochenende fragt der langjährige USA-Korrespondent den Ex-Präsidenten: «Happy End, Mr. Obama?»

Hinter den USA liegen vier turbulente Jahre während der Präsidentschaft von Donald Trump. Mit Joe Biden bekleidet wieder jemand aus der Demokratischen Partei das höchste Amt in den Vereinigten Staaten von Amerika, die aktuell wohl noch nie so gespalten waren wie derzeit. Höchste Zeit also auf die vergangene Trump-Ära zurückzublicken. Dies tut der langjährige USA-Korrespondent und ZDF-Moderator Claus Kleber mit niemand geringerem als EX-Präsident Barack Obama.

Neben den Trump-Jahren soll es aber auch um Allgemeines gehen, etwa wie Obama persönlich auf den amerikanischen Traum blickt. Die beiden sprechen zudem über die USA als ein zerrissenes Land, wie es sich heute darstellt, und Obamas philosophische und literarische Perspektiven. Zu sehen ist das Gespräch im Rahmen der 3satKulturdoku «Happy End, Mr. Obama?» am Samstag, den 6. Februar, um 19.20 Uhr. Bereits am Freitag werden Ausschnitte in der 3sat-Sendung «Kulturzeit» gezeigt. Diesen Sonntag, 31. Januar, berichtet das ZDF «heute journal» über das Interview ab 21.45 Uhr.

USA-Kenner Claus Kleber spricht mit Barack Obama über den Zustand der amerikanischen Demokratie in der Post-Trump-Ära, den neuen Präsidenten Joe Biden und dessen Herausforderungen. Kleber bringt aber auch Obamas philosophische und literarische Ambitionen zur Sprache.


Kurz-URL: qmde.de/124479
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Last Man Standing»nächster ArtikelJetzt noch barrierefreier: ZDF vereinfacht Zugang zu Angeboten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung