Quotennews

Fußball-Länderspiele verlieren zunehmend an Reichweite

von   |  4 Kommentare

Die Partie zwischen Deutschland und Tschechien lief bei RTL mit bis zu 5,55 Millionen Zuschauern.

RTL war am gestrigen Abend für die Übertragung des «Fußball: Testspiels» zwischen Deutschland und Tschechien zuständig. Los ging es ab 20.15 Uhr mit einem Vorbericht. Laura Wontorra hatte Michale Ballack als Experten zugesagt und gemeinsam trugen sie die wichtigsten Fakten zum anschließenden Spiel in Leipzig zusammen. Bei diesem «Countdown»  saßen bereits 2,94 Millionen Sportbegeisterte vor dem Bildschirm. Dies reichte für einen soliden Marktanteil von 9,2 Prozent. 0,85 Millionen Umworbene brachten jedoch nur akzeptable 10,2 Prozent zustande.

Zum Anpfiff um 20.45 Uhr erhöhte sich die Reichweite auf 5,28 Millionen Menschen, was nun hohen 16,3 Prozent entsprach. 1,38 Millionen der 14- bis 49-Jährigen verfolgten, wie die deutsche Nationalmannschaft die Partie mit einem Treffer für sich entschied. Hier wurde eine gute Sehbeteiligung von 15,4 Prozent ermittelt. In der zweiten Halbzeit war noch eine weitere Verbesserung auf 5,55 Millionen Zuschauer möglich. In der Zielgruppe ging die Zuschauerzahl leicht auf 1,29 Millionen zurück. Trotz starker Quoten von 20,6 sowie 17,3 Prozent war das Spiel im Vergleich zu vorherigen Partien kaum gefragt.

Zuletzt übertrug RTL Anfang Oktober ein Testspiel gegen die Türkei. Hier schalteten bis zu 5,94 Millionen Neugierige ein, die herausragende 24,0 Prozent ergatterten. Von den Werberelevanten waren 1,41 Millionen Fernsehenden vertreten, was für den Sender eine starke Quote von 20,4 Prozent bedeutete. Bereits dieses Fußballspiel gehörte zu den schwächsten Länderspielübertragungen überhaupt, doch das Interesse für die gestrige Partei war noch deutlich geringer.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122673
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDrehstart für die 16. Staffel «Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum»nächster ArtikelCorona Helau: Fränkisches Fastnachtprogramm findet statt
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Jan_Itor
12.11.2020 09:04 Uhr 1
Wenn selbst während eines Lockdowns der Trend zu sinkenden Quoten nicht durchbrochen werden konnte, dann stehen dem DFB wohl sehr harte Zeiten bevor. Davon wird sich auch die Bundesliga nicht abkoppeln können. Wirtschaftlich prophezeie ich der Branche ja schon länger eine schwierige Zukunft. Aber wegen Corona könnte es geradezu chaotisch werden.
TorianKel77
12.11.2020 09:23 Uhr 2
Die Sache ist, wozu diese Spiele? Es gibt doch gerade die Nations League, weshalb dann noch zusätzliche Sinnlos-Spiele gegen andere Europäer.

Mal ein Spiel im Herbst gegen ein außereuropäisches Team wär für mich vielleicht noch nachvollziehbar aber das ist doch Käse.

Und dann ist aktuell soweit ich mitbekommen hab nicht mal annähernd das beste Team am Start.. ein Glück muss derzeit kein Zuschauer für diese"Spektakel" Eintritt blechen.
kauai
12.11.2020 12:50 Uhr 3
Egal ob Nations League oder andere Spiele um die goldene Ananas - das bewegt mich nicht zum einschalten, schon gar nicht wenn es bei RTL läuft.....
second-k
12.11.2020 17:35 Uhr 4
Wer diese Michale Ballack ist, wüsste ich jetzt noch gerne!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung