Primetime-Check

Mittwoch, 04. November 2020

von   |  3 Kommentare

Waren die Formate zur US-Wahl gefragt? Wie lief der Staffelauftakt bei «Hochzeit auf den ersten Blick»?

Am Mittwochabend begann die Primetime im Ersten mit dem «Brennpunkt: Amerika hat gewählt» und der Sender sicherte sich hiermit bei 4,89 Millionen Zuschauern einen guten Marktanteil von 14,4 Prozent. Bei der jüngeren Zuschauerschaft schalteten 1,55 Millionen Menschen ein, sodass ausgezeichnete 15,0 Prozent eingefahren wurden. Der Talk «maischberger. die US-Wahl 2020» lockte ab 21.00 Uhr schließlich noch 3,35 Millionen Interessenten und verbuchte somit eine solide Quote von 10,8 Prozent. Bei einem Publikum von 0,88 Millionen 14- bis 49-Jährigen erreichte der Sender einen guten Marktanteil von 9,3 Prozent. Ab 22.15 Uhr blieben schließlich noch 3,40 Millionen Interessenten für die «Tagesthemen» auf dem Sender, was dem ARD wieder starke Marktanteile von 14,3 beziehungsweise 11,0 Prozent bei der jüngeren Zuschauerschaft bescherte. Das ZDF strahlte eine Ausgabe von «Aktenzeichen XY-Spezial: Cold Cases» aus und fuhr hohe 17,3 Prozent Marktanteil bei einem Publikum von 5,72 Millionen Menschen ein. Bei den jüngeren Fernsehenden lag die Sehbeteiligung mit 1,26 Millionen Zuschauern bei hervorragenden 12,6 Prozent. Mit dem «heute journal» steigerte sich die Reihweite auf 5,90 Millionen Fernsehende und der Sender erzielte hohe 21,0 Prozent. Mit 1,36 Millionen Interessenten sowie einer Quote von 15,8 Prozent kam auch bei den Jüngeren ein überragendes Ergebnis zusammen.

RTL strahlte zuerst das «RTL Aktuell Spezial: Kampf ums Weiße Haus – Der Showdown» aus und erreichte damit 2,51 Millionen Menschen sowie 1,37 Millionen Umworbene. Hier wurden solide 7,3 und gute 13,3 Prozent Marktanteil ermittelt. Somit verschob sich «Die Bachelorette» um eine Viertelstunde nach hinten. Mit 1,66 Millionen Zuschauern und 1,04 Millionen Jüngeren kam hier das schwächste Ergebnis der Staffel zusammen. Die Sehbeteiligung lag bei mauen 5,3 sowie passablen 10,9 Prozent. Sat.1 hatte die Kuppelsoap «Hochzeit auf dem ersten Blick» im Programm und lockte ein Publikum von 1,57 Millionen Neugierigen, was durchschnittliche 5,8 Prozent bedeutete. 0,70 Millionen Umworbene fuhren gute 8,6 Prozent ein.

Bei ProSieben liefen die Serien «Grey’s Anatomy», «Seattle Firefighters» und «Atlanta Medical». Die Reichweite ging von 1,41 auf 1,11 und schließlich auf 0,66 Millionen Fernsehende zurück und somit sank auch die Quote von guten 4,2 Prozent auf maue 3,0 Prozent. Ähnlich sah es bei den Werberelevanten aus, wo der Marktanteil von soliden 8,7 auf letztendlich miese 5,7 Prozent fiel. Bei RTLZWEI liefen in der Primetime zwei Folge von «Die Wollnys» die mit 0,82 und 0,75 Millionen Zuschauern jeweils passable 2,4 Prozent einfuhren. 0,51 sowie 0,44 Millionen Umworbene bedeuteten zudem guten 4,9 und 4,7 Prozent.

Kabel Eins zeigte das Drama «Gran Torino», welche 1,09 Millionen Filmfans interessierte. Hier wurde ein durchschnittliches Ergebnis von 3,5 Prozent ermittelt. 0,42 Millionen 14- bis 49-Jährige verbuchten zudem solide 4,5 Prozent Marktanteil. Vox schnitt mit zwei Folgen «The Good Doctor» und einer Episode «Chicago Med» nicht sehr gut ab, denn es schalteten nur zwischen 1,34 und 0,63 Millionen Serienfans ein. Daraus resultierten Werte zwischen soliden 4,3 und mickrigen 2,7 Prozent. In der Zielgruppe reichte es nur für enttäuschende Marktanteile zwischen 4,7 und 3,1 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122489
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchauspieler Dietrich Adam ist verstorbennächster ArtikelTV-Queen kommentiert Zooleben
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
second-k
05.11.2020 18:39 Uhr 1
Keine Primetime, aber irgendwo muss man Gefragt – gejagt dann schon erwähnen. Wahnsinn, wie die Sendung im Moment von einem Rekord zum anderen läuft. Der aktuelle Bestwert: 3,78 Mio. Wann ist da das Ende der Fahnenstange erreicht?
EPFAN
05.11.2020 18:45 Uhr 2
Am Montag, wenn Wer weiß denn sowas zurückkommt :')
second-k
05.11.2020 18:53 Uhr 3
Erwischt :) Ich gucks tatsächlich nicht und verfolge nur mit Interesse die Quoten.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Surftipps

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Werbung