Quotencheck

«The Good Doctor»

von

In den vergangenen Wochen setzte VOX auf die 20 neuen Episoden der dritten «The Good Doctor»-Staffel.

In den Vereinigten Staaten von Amerika feierte am Montag, den 2. November 2020, die vierte «The Good Doctor»-Staffel Premiere. Der Sender ABC kam nicht einmal auf fünf Millionen Fernsehzuschauer, allerdings hat sich das TV-Verhalten in den USA stark verändert. Inzwischen kommen meist über die Hälfte der Zuschauer der Serie über non-lineare Nutzung – also Streaming-Dienste und Festplattenaufnahmen innerhalb von sieben Tage.

In Deutschland ist dieses Phänomen noch nicht so angekommen. Allerdings fährt die Serie bei Sky Deutschland hohe Reichweiten ein und bringt deshalb VOX in Bedrängnis. Der Auftakt der neuen Staffel mit den Folgen „Fiasko“ und „Zivilcourage“ enttäuschten am 2. September ab 20.15 Uhr mit 0,91 sowie 0,87 Millionen Fernsehzuschauer. Mit 0,34 und 0,35 Millionen Umworbenen sicherte man sich 4,5 und 4,6 Prozent Marktanteil.

Sieben Tage später erreichte VOX am Mittwochabend 1,03 sowie 1,14 Millionen Zuschauer, auch bei den Umworbenen stieg der Wert deutlich an. 0,44 und 0,43 Millionen Zuseher verhalfen der Kölner Fernsehstation zu 5,4 und 5,3 Prozent Marktanteil. Doch binnen einer Woche ging es wieder abwärts: Nur noch 0,80 und 0,88 Millionen Zuschauer wurden ermittelt. In der Zielgruppe fiel man auf 4,0 und 4,3 Prozent.

Am Mittwoch, den 23. September, plante VOX die Episoden „Isoliert“ und „Auf zu den Sternen“ ein, die 1,11 und 1,06 Millionen Zuschauer unterhielten. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern sicherte man sich 0,40 und 0,37 Millionen Zuschauer, mit 5,1 und 4,8 Prozent in der Zielgruppe blieb man unter dem Senderschnitt. Ende September kam VOX mit zwei weiteren Ausgaben nur auf 4,8 und 5,5 Prozent.

Mit dem 7. Oktober ging es aufwärts. 1,18 respektive 1,34 Millionen Zuschauer fuhr man ein, in der Zielgruppe standen 0,44 und 0,49 Millionen Zuschauer auf der Uhr. Die Marktanteile bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern lagen bei 5,5 und 6,1 Prozent. In den Wochen danach sanken diese wieder ab. Vom 14. bis 28. Oktober erreichten sechs neue Folgen nur Werte zwischen 4,3 und 5,3 Prozent Marktanteil. Die Höchstreichweite beim Gesamtpublikum lag bei 1,23 Millionen Zuschauer.

Die Kölner Fernsehstation VOX strahlte am Mittwoch, den 4. November, ab 20.15 Uhr die zwei finalen Folgen der dritten Runde aus. 1,26 und 1,34 Millionen Zuschauer verfolgten die Sony Pictures Television-, Shore Z Productions- und ABC Studios-Produktion. Die 20 Folgen erreichten im Schnitt 1,11 Millionen Zuschauer. Die Serie von David Shore erreichte im Schnitt 3,8 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Menschen verbuchte die Serie mit Freddie Highmore 0,41 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf magere 4,8 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/122502
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelViacomCBS zählt viele neue Abonnentennächster ArtikelSky nun sogar auf den Next-Gen-Konsolen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung