YouTuber

Coldmirror – YouTube-Urgestein mit unterhaltsamen Parodien

von

Vor allem ihre «Harry Potter»-Synchronisationen verschafften der YouTuberin eine große Reichweite.

coldmirror

  • seit 2006 auf YouTube
  • 1,30 Millionen Abonnenten (Kanal: coldmirror)
  • 152.000 Abonnenten (Kanal: coldmirrorgames)
  • 96.300 Abonnenten (Kanal: PlzDontSueColdmirror)
  • 73.300 Abonnenten (Plattform: Instagram)
  • 370 Millionen Aufrufe (YouTube Gesamt)
  • Stand: 21.20.2020
Kathrin Fricke, die unter dem Pseudonym Coldmirror bekannt ist, startete ihre YouTube-Karriere bereits 2006 und war einige Jahre der meistabonnierte deutsche YouTube-Kanal. Der Name Coldmirror ist inspiriert von dem Lied „Creatures That Kissed in Cold Mirrors“ der Dark-Metal-Band Cradle or Filth. Fricke hatte in ihrer Kindheit Probleme mit ihrem Vater und litt unter Depressionen. Zudem kam ihre Schwester im Alter von 17 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Halt fand sie in den «Harry Potter»-Büchern, welche sie vor dem Suizid bewahrten. Im Alter von 16 Jahren war sie 2000 als ehrenamtliche Redakteurin beim Jugendmagazin MixX bei Bremen tätig. Zu dieser Zeit begann sie ihre Online-Präsenz mit selbst gezeichneten Bildern mit Fantasy-Motiven. Aufmerksamkeit erreichte sie vor allem durch Fan-Fictions mit den «Harry Potter»-Charakteren.

Am 2. Oktober 2006 eröffnete sie schließlich den Kanal coldmirror auf YouTube. Bereits nach kurzer Zeit begann sie mit der Neusynchronisation der «Harry Potter»-Teile eins, zwei und vier unter den Titeln „Harry Potter und ein Stein“, „Harry Potter und der geheime Pornokeller“ und „Harry Potter und der Plastik Pokal“. Die Synchros bestehen jeweils aus 10 Teilen, wobei der vierte Teil nicht abgeschlossen wurde. Beinahe alle Charaktere wurden von Kathrin selbst vertont und der Inhalt dabei komisch verzerrt. Vulgärsprache kommt zum Einsatz und es werden tabuisierte Themen aufgegriffen. Da Warner Bros. das Urheberrecht verletzt sah, wurden die Teile vom Kanal entfernt, sind aber inzwischen auf anderen YouTube-Kanälen erneut veröffentlicht worden.

Ein weiteres «Harry Potter»-Format der YouTuberin ist der „5 Minuten Harry Podcast“. Hierbei nimmt sich Kathrin in jeder Ausgabe fünf Minuten des Films «Harry Potter und der Stein der Weisen» vor und analysiert diesen Ausschnitt bis ins kleinste Detail. Aber ihr Kanal besteht auch aus weiteren Formaten, wie zum Beispiel „Misheard Lyrics“ oder „Kack Produktbeschreibungen“. „StarStarSpace“ ist eine Serie die verschiedene Science-Fiction-Serien und Filme so wie «Star Trek», «Star Wars» oder «Alien» parodiert. Im Format „Japanoschlampen“ werden Manga-Serien ins Lächerliche gezogen. Ihr Gaming-Kanal coldmirrorgames ist inzwischen inaktiv. Auf dem Kanal PlzDontSueColdmirror erschienen nach der kurzzeitigen Sperrung ihres Hauptkanals einige Synchronisationen weiterer Filme.

Von 2010 bis 2016 war Kathrin Fricke als Moderatorin in Rundfunk- und Fernsehsendungen tätig. Bei YOU-FM veröffentlichte sie Gamechecks und Synchronisationen. Bei EinsFestival lief einmal monatlich um 20.15 Uhr ihre Sendung «Coldmirror». Seit Oktober 2016 ist der Kanal Teil von funk, dem Online-Medienangebot der ARD und des ZDF.

Für einige Jahre war coldmirror der Kanal mit den meisten Abonnenten, heute ist sie mit 1,3 Millionen Abos nicht mehr ganz vorne mit dabei, hat aber weiterhin eine große Fangemeinde um sich. Ihre Zuschauer erstellen sogar ein eigenes Coldmirror-Wikipedia, in dem jegliche Informationen über Kathrin Fricke gesammelt wurden. Viele Fans sin der Meinung, dass ihre unterhaltsamen Parodien YouTube einst geprägt haben und auch heute – 14 Jahre später – generieren ihre Videos noch zahlreiche Aufrufe.

Kurz-URL: qmde.de/122499
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Berlin Station»: Die US-Serie aus der deutschen Hauptstadtnächster ArtikelBerlin 1961: «Spy City» mit Spion-Verschwörung hautnah
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung