Quotennews

«Ninja Warrior Germany»: Starker Start in Staffel fünf

von

Seit Freitag ist die fünfte Staffel der Action-Show bei RTL zu sehen. Die Auftaktfolge holte sich die größte Reichweite in der Zielgruppe.

Im September setzte der Kölner Fernsehsender RTL auf «Lego Masters» am Freitagabend. Die Show mit Daniel Hartwich erreichte im Durchschnitt 1,80 Millionen Zuschauer, wovon 1,00 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 14,0 Prozent. Mit dem Monatswechsel kam auch der Show-Austausch, denn jetzt ist «Ninja Warrior Germany» an der Reihe.

Die Auftaktsendung der fünften Staffel erreichte am Freitagabend 2,68 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, die Sendung mit Jan Köppen, Laura Wontorra und Frank Buschmann verbuchte gute 10,0 Prozent Marktanteil. Die Produktion von Norddeich TV holte 1,48 Millionen 14- bis 49-Jährige, die Sehbeteiligung belief sich somit auf herausragende 20,0 Prozent. Damit war das Programm deutlich gefragter als noch im Jahr zuvor. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr startete das Format mit 1,94 Millionen Zuschauern und acht Prozent Marktanteil. Mit 1,07 Millionen jungen Zuschauern ergatterte man eine Quote von 14,9 Prozent.

Nachdem sich Christian aus Mülheim-Kärlich, Lisa aus Regensburg und Marco aus Rudersberg unter anderen bei «Ninja Warrior Germany» ihr Können unter Beweis gestellt haben, übernahm Chris Tall mit «Darf er das? Live! Die Chris Tall Show» das Ruder. Der Auftakt der neuen Staffel erreichte noch 0,95 Millionen Zuschauer, der Marktanteil fiel zurück auf maue 5,8 Prozent. Bei den Umworbenen blieben immerhin 0,58 Millionen Comedyfans vor dem Bildschirm und sorgten weiterhin für solide 12,3 Prozent.

Bereits der Vorabend war bei RTL erfolgreich, denn die Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» unterhielt 16,4 Prozent der jungen Menschen, im Vorfeld sorgte «Alles was zählt» für 15,7 Prozent Marktanteil. Mit der Nachrichtensendung «RTL Aktuell» fuhr die Kölner Fernsehstation sogar ausgezeichnete 18,8 Prozent Marktanteil ein.



© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121747
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikeleoTV startet «Cars + Life»nächster Artikel«Comedypreis» holt nur 1,25 Millionen Zuschauer zur Sat.1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung