Quotennews

Mit Pocher & Wendler: «Denn sie wissen nicht, was passiert» holt zweithöchste Reichweite ever

von   |  9 Kommentare

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich die RTL-Show am Samstagabend mehr als drei Millionen Zuschauer und die deutliche Primetime-Führung beim jungen Publikum.

Quotenverlauf: «Denn sie wissen nicht, was passiert» 2020

  • 18. April: 3,05 Mio (11,3% / 17,5%)
  • 25. April: 3,31 Mio (12,8% / 20,1%)
Vor zwei Monaten noch duellierten sich Oliver Pocher und Michael Wendler in einer quotenstarken RTL-Eventshow, an diesem Samstag traten sie nun im Team gemeinsam gegen Barbara Schöneberger und Günther Jauch an. Mit ihrem Überraschungsauftritt verhalfen die beiden ehemaligen Instagram-Streithähne dem Live-Format «Denn sie wissen nicht, was passiert» zur zweithöchsten Reichweite in seiner Geschichte. Die dritte und vorerst letzte neue Folge der Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show, die erneut von Thomas Gottschalk moderiert wurde, verlor gegenüber der letzten Ausgabe nur leicht und erreichte ab 20.15 Uhr 3,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren.

Im Vergleich zum Rekordergebnis der Vorwoche gingen damit rund 100.000 Zuschauer verloren, der Marktanteil beim Gesamtpublikum blieb infolgedessen bei guten 12,1 Prozent. Stark schnitt die Sendung wie gewohnt auch bei den 14- bis 49-Jährigen ab, bei denen die Produktion diesmal aber die 20-Prozent-Marke verpasste. Und dennoch: Mit 1,35 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 17,2 Prozent in der Zielgruppe war der Live-Show die Marktführung beim jungen Publikum völlig sicher, nur die «Tagesschau» im Ersten erreichte vor Beginn der Primetime einige Werberelevante mehr. Die Jubiläumsausgabe von «Schlag den Star» musste sich «Denn sie wissen nicht, was passiert» (das übrigens im August zurückkehren soll) hingegen geschlagen geben, wenngleich auch die ProSieben-Show beim Publikum zu punkten wusste.

Im Anschluss an «Denn sie wissen nicht, was passiert», gegen 0.45 Uhr, schickte RTL schließlich «Temptation Island» auf Sendung, das noch eine knappe Million Zuschauer vom Schlafengehen abhielt. Die Marktanteile bewegten sich zu dieser unchristlichen Stunde bei weiterhin guten 10,5 Prozent bei allen und überdurchschnittlichen 15,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Da RTL in der Primetime über Stunden hinweg starke Quoten generierte, fielen auch die Tagesmarktanteile unterm Strich gut aus. Während man beim Gesamtpublikum auf 10,3 Prozent kam und damit lediglich knapp dem ZDF (10,4%) den Vortritt lassen musste, reichte es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 13,1 Prozent sogar locker für die Marktführung vor ProSieben (10,1%).

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118009
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCBS gibt neuem Kelley-Drama den Laufpassnächster ArtikelTrauer um Sam Lloyd
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
ghost_84
03.05.2020 12:00 Uhr 1
Diese dummen Wendler und Pocher Shows. Das ist so typisch RTL.

Absolut widerlich.
CaptainCharisma
03.05.2020 12:11 Uhr 2
^Wenn man den Schimpansen ein Waffe gibt und der Schimpanse erschießt jemanden, ist nicht der Schimpanse schuld. Was willst du RTL vorwerfen? Das sie mit 5€ Dünnpfiff Millionen Zuschauer genieren? Schockierend ist da für mich nur, dass so viele Menschen, samstags keine andere Option für sich sehen.
Kaffeesachse
03.05.2020 12:14 Uhr 3

Dieses dumme RTL-Bashing ohne Sinn und Verstand. So typisch ghost_84.



War unterhaltsam.
ghost_84
03.05.2020 12:32 Uhr 4
Mein Ziel ist erreicht ... ;-) Danke für die Reaktionen
Blue7
03.05.2020 12:54 Uhr 5
Dann ist ja gut
ghost_84
03.05.2020 13:57 Uhr 6
Zitat Thomas Gottschalk gestern Abend:

Bis vor fünf Minuten waren wir die intellektuelle Speerspitze des Fernsehens. Und dann der Absturz.“



Ich würde sagen Absturz ist das richtige Wort.
Kingsdale
03.05.2020 16:06 Uhr 7
Zumindest war hier mehr Spaß geboten wie auch Pro-Werbung-7 und auch wenn es ein Kindergeburtstag ist, so bietet es doch wesentlich mehr und bessere Unterhaltung als irgendwelche dümmlichen Z-Promies zuzusehen, wie sie sich gegenseitig beschimpfen. Es war Lustig und Pocher/Wendler sogar ein gutes Team. Freue mich über den Erfolg und wenn es dann im August weitergeht. Die Pause ist gut, so gibt es keine Oberdosierung.
Sentinel2003
03.05.2020 16:07 Uhr 8
Ich hatte tatsächlich mal kurz rein gesehen beim durch Zappen....da saßen die 2 irgendwo und plauderten über was weiß ich herum.....unglaublich, wie man so einen Schrott überhaupt senden kann! :relieved:



Und, dafür kriegen die auch noch Kohle!!! :anguished: :rage:
TwistedAngel
03.05.2020 23:01 Uhr 9
Es lief im anderen Zimmer mal kurz und das hat schon gereicht, habe eig. nur die olle Schöneberger gackern gehört ... die hat bestimmt später noch live ein Ei gelegt ... unerträglicher Schwachsinn!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung