Radio

1Live: Kebekus findet es «Scheiße, aber geil!»

von

Comedian David Kebekus ist ab sofort in einem neuen Comedy-Format in 1Live zu hören.

Vage Erinnerungen an Deichkinds "Leider geil" werden wach, denn bei 1Live findet man ab sofort einmal die Woche Dinge «Scheiße, aber geil!». Verantwortlich dafür ist David Kebekus. Der Autor und Comedian blickt fortan jeden Dienstag in seinem Comedy-Format in 1Live auf Dinge und Situationen im Leben, die zwei Seiten haben. Sei es das unter widrigen Arbeitsbedingungen hergestellte, aber total nützliche und modische Smartphone. Oder das Billigfliegerangebot für einen Flug in die Sonne, der aber der Umwelt schadet.

"Auch in schlimmen Momenten kann man manchmal noch etwas positives entdecken. Darum geht es. Manches ist einfach Scheiße, aber trotzdem auch irgendwie ein bisschen geil", erläutert David Kebekus seine Gedanken hinter dem Format.

Wem der Name bekannt vorkommt, irrt nicht: David Kebekus ist der Bruder von «PussyTerror TV»-Gastgeberin Carolin Kebekus. Sie hat ihn schon einmal in ihre Show eingeladen. Auch als Autor wirkte er bereits an dem Format, an der «heute-show» und am «Neo Magazin Royale» mit. Er hat außerdem Regieerfahrung gesammelt – unter anderem bei «PussyTerror TV».

Kurz-URL: qmde.de/113269
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPsycho-Terror in den Swinging Sixties: Neues über Edgar Wrights nächste Regiearbeitnächster ArtikelQuotencheck: «Das große Backen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung