Primetime-Check

Donnerstag, 26. Juli 2018

von

Wie schnitt der «Brennpunkt» im Ersten ab? Wie gut war der Start von «Schlag den Star» bei ProSieben?

Die öffentlich-rechtlichen Sender dominierten die Primetime beim Gesamtpublikum. Der «Brennpunkt» zur Hitze erreichte 4,37 Millionen Zuschauer, danach verfolgten 3,33 Millionen Menschen die Reihe «Nord bei Nordwest: Der wilde Sven». Die Marktanteile lagen bei 18,9 sowie 14,1 Prozent, bei den jungen Zuschauern fuhr man 11,9 und sechs Prozent Marktanteil ein. Mit «Monitor» und den «Tagesthemen» informierte Das Erste 2,21 sowie 2,01 Millionen Zuseher, die Marktanteile lagen bei 10,2 respektive 10,7 Prozent. Schließlich ergatterte die blaue Eins bei den 14- bis 49-Jährigen noch 4,6 und 6,0 Prozent Marktanteil.

Mit «Der Bergdoktor» lockte das ZDF 2,79 Millionen Zuschauer an, dies hatte 2,79 Millionen Zuseher und 11,8 Prozent Marktanteil zur Folge. Das «heute-journal» generierte 3,34 Millionen Zuschauer sowie 14,4 Prozent, bei den jungen Menschen lagen die Sendungen bei 5,9 und 7,8 Prozent. Mit der Doku «Inselträume: Island – Hotspot des Nordens» erreichten die Mainzer ab 22.15 Uhr 2,15 Millionen Zuschauer, der Marktanteil bezifferte sich auf 10,9 Prozent bei allen und sechs Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

ProSieben holte mit «Schlag den Star» 1,81 Millionen Zuseher und war somit in der Primetime vor allen anderen Privat-Sendern. Auch beim jungen Publikum wurden die 1,05 Millionen jungen Menschen nur vorm RTL-Vorabend übertroffen. ProSieben erzielte mit der Show 15,5 Prozent Marktanteil.

Bei Sat.1 kam auch die dritte Folge von «Deception» an. 1,72 Millionen Menschen brachten zwölf Prozent bei den Umworbenen, danach verbuchten zwei «Criminal Minds»-Wiederholungen 1,16 sowie 0,98 Millionen Zuseher. Die Zielgruppen-Werte lagen bei 8,0 und 7,5 Prozent.

Mit vier «Alarm für Cobra 11»-Folgen musste sich RTL hinten anstellen. Die ersten drei Abenteuer kamen auf 1,36, 1,51 und 1,49 Millionen Zuseher, bei den Umworbenen reichte es nur für 9,6, 10,2 und 9,5 Prozent Marktanteil. Der Start von «Curvy Supermodel» war bei RTL II ebenfalls kein Hit. 0,64 Millionen Zuschauer schalteten ein, in der Zielgruppe kam man auf mäßige 5,8 Prozent. Mit «Einfach hairlich – Die Friseure» fuhr der Sender ab 22.40 Uhr 5,4 Prozent Marktanteil ein, die Gesamtreichweite belief sich auf 0,61 Millionen.

kabel eins wiederholte die Spielfilme «Mensch, Dave» und «The Watch», die auf 0,65 sowie 0,37 Millionen Zuseher kamen. In der Zielgruppe waren 4,6 und 3,5 Prozent Marktanteil drin. Mit «Die Croods» lockte VOX 1,02 Millionen Menschen an, der Film holte 8,2 Prozent bei den jungen Menschen. «Der Knochenjäger» unterhielt ab 22.05 Uhr nur noch 5,8 Prozent der jungen Leute.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102603
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarke Rückkehr: Pietro und Gil machen «Schlag den Star» zum klaren Zielgruppen-Siegernächster ArtikelBitter: «Genial daneben – Das Quiz» kommt nicht auf die Beine
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung