Quotennews

12 Millionen: Brasiliens WM-Revanche geht durch die Decke

von

Mühelos überflügelte das Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Brasilien am Dienstag die Konkurrenz. «Die Anstalt» profitierte danach.

So lief das vergangene Länderspiel im Zweiten

Da RTL seit einiger Zeit schon die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft überträgt, liegt das letzte, im Zweiten übertragene Fußball-Länderspiel nun schon eine Weile zurück. Zuletzt zeigte ZDF ein Spiel der DFB-Elf, als "Die Mannschaft" am 6. Juni 2017 in einem Test gegen Dänemark antrat. Dort schauten verhältnismäßig niedrige 7,99 Millionen Menschen zu. immerhin wurden noch immer großartige 26,4 Prozent Gesamt-Marktanteil verzeichnet, während bei den 14- bis 49-Jährigen 20,1 Prozent bei 2,16 Millionen zu Buche standen.
Einiges wiedergutzumachen hatte die Nationalelf Brasiliens, die der DFB-Auswahl in der WM 2014 in ihrem Heimatland sensationell mit 1:7 unterlag. Auch deswegen erwarteten viele Fußballfans die Revanche im Zuge eines Freundschaftsspiels am Dienstag heiß. Das ZDF übernahm die Übertragung und lieferte schon ab 20.15 Uhr Vorberichte um Katrin Müller-Hohenstein und Experte Sebastian Kehl. Den Vorlauf verfolgten bereits 7,79 Millionen Menschen ab drei Jahren, was 27,2 Prozent Gesamtmarktanteil ergab. Die 14- bis 49-Jährigen waren vor Spielstart mit 2,30 Millionen Menschen vertreten, was 25,1 Prozent nach sich zog.

Das eigentliche Spiel sahen ab 20.45 Uhr dann astronomische 12,08 Millionen Zuschauer, davon 3,61 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Insgesamt entstanden so großartige 38,0 Prozent Marktanteil, beim jungen Publikum 34,4 Prozent. Sowohl in Sachen Reichweite als auch bezüglich der Quote lag das Länderspiel am ganzen Tag unangefochten an der Spitze. Am Freitag hatte das Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien im Ersten 9,01 Millionen Menschen angelockt.

In der Halbzeitpause informierte das «heute-journal»  10,19 Millionen Zuschauer und damit 30,4 Prozent aller Fernsehenden. Bei den Jüngeren entstanden durch 3,15 Millionen Interessenten 28,4 Prozent. Im Rahmen von Spielzusammenfassungen anderer Länderspiele nach Spielschluss sank die Zuschauerzahl von zunächst 6,71 Millionen ab kurz vor 23 Uhr auf 5,33 Millionen gegen 23.15 Uhr. Dann übernahm «Die Anstalt» , die einige Zuschauer des Live-Sports zum Dranbleiben bewegte. Letztlich waren es insgesamt 2,46 Millionen Personen, von denen 0,71 Millionen aus der jungen Altersgruppe stammten. Die Satiresendung generierte insgesamt tolle 16,6 Prozent und 12,9 Prozent bei den Jungen. In der Vorwoche standen noch 11,6 und 7,5 Prozent zu Buche.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99956
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFrohes Fest: Unsere TV-Tipps für das Wochenendenächster ArtikelKein Vergleich zum Primetime-Krimi: «Blockbustaz» startet dürftig in Staffel zwei
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung