TV-News

Es ist passiert: ZDF stellt seinen Donnerstag um

von

Das quotenschwache «Zarah» fliegt mit sofortiger Wirkung ins Nachtprogramm, auch beim «Pubertier» gibt es Verschiebungen.

So bewerteten wir die Serie

Von einem "herausragenden Serienstart" und einem "Coup" war bei Quotenmeter.de in Bezug auf «Zarah» die Rede. Unser Kritiker Julian Miller schrieb in seinem Text: "«Zarah» ist nicht so sehr eine Serie über eine bestimmte Zeit, als vielmehr eine Serie über zeitlose Themen, die in einer ganz bestimmten Zeit angesiedelt ist – einer Zeit, in der diese Themen besondere Bedeutung haben: Es geht um Auflehnung und Aufbruch, um Werte wie Mut und Integrität. «Zarah» ist damit eines der wenigen deutschen Period Dramas, das sich nicht mit dem Abfilmen einer pittoresk ausstaffierten Vergangenheit begnügt, vor der Banalitäten abgespult werden, sondern das seine erzählte Zeit als Ausgangspunkt nimmt, nicht nur, um über eine noch nicht lang zurückliegende Vergangenheit zu reflektieren, sondern aktuell allgegenwärtige Themen aufzugreifen."
Ein Satz mit X, das war nix: Das ZDF hat mit zwei neuen Serienproduktionen einen Griff ins Klo gelandet. So hart es klingt, das gilt ganz besonders für die Serie «Zarah», die zwar verdammt gute Kritiken bekam, aber kaum Zuschauer hatte. Die zweite Episode holte vergangene Woche am Donnerstag um 21 Uhr nur 1,64 Millionen Zuschauer und somit 5,7 Prozent Marktanteil bei allen. Besser noch das «Das Pubertier – Die Serie»  da, die zuvor immerhin auf 2,55 Millionen Zuschauer und 8,8 Prozent kam. Die Zahlen muss man kennen, um zu verstehen, warum das ZDF seinen Donnerstag nun so umbaut wie man es eben tut.

«Zarah» wird schon in dieser Woche nicht mehr zur Primetime gesendet. Das Format muss den bitteren Gang ins Nachtprogramm antreten. Die noch ausstehenden Folgen laufen im ZDF künftig in der Nacht auf Freitag immer gegen 0.45 Uhr. Kleines Trostpflaster: ZDFneo übernimmt die Serie auf dem gewohnten Slot und zeigt sie demnach ab dieser Woche donnerstags um 21 Uhr. «Zarah» läuft dort nach «Letzte Spur Berlin»  und vor der «heute-Show»  (beides Wiederholungen).

Das ZDF hingegen würfelt seinen Donnerstag durcheinander. In dieser Woche gibt es ab 20.15 Uhr eine Doppelfolge von «Das Pubertier». Am 5. Oktober wird ein «Bella Block»-Krimi aus dem Jahr 2015 wiederholt. Am 12. Oktober folgen – wieder im Doppelpack – die letzten «Pubertier»-Folgen der Staffel.

Spannend wird es somit wieder am 19. und 26. Oktober – die beiden Plätze gilt es noch zu stopfen. Passieren soll dies mit zwei Wiederholungen der «Bergretter». Diese kehren ab 9. November dann mit neuen Folgen in die Donnerstags-Primetime zurück, am ersten November-Donnerstag meldet sich Horst Lichter mit einem Primetime-Special von «Bares für Rares» .

Kurz-URL: qmde.de/96080
Finde ich...
super
schade
41 %
59 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTNT Comedy schnappt sich den «American Dad»nächster ArtikelSat.1-Comedy-Quiz mit Schropp löst Paul Panzer ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung