Austria

ORF führt die «Vorstadtweiber» fort

von   |  1 Kommentar

Darüber hinaus feiert «You Are Wanted» seine weltweite Free-TV-Premiere. Außerdem wird der ORF im Fernsehjahr 2017/18 einige neue Programmpunkte setzen.

Das vielfältige und hochwertige Programm mit den vier Säulen Information, Sport, Kultur und Unterhaltung ist ein einzigartiges Angebot an die werbetreibende Wirtschaft, um große Werbewirkung in Fernsehen, Radio und Digital zu erzielen. Das hohe Vertrauen der Menschen in die Medien des ORF und die unschlagbare Reichweite von regelmäßig 6,5 Millionen Menschen laut aktueller Media-Server-Hauptstudie sind die Basis für große Werbeerfolge. Auch im neuen Programmjahr ist die ORF-Enterprise damit der verlässliche und innovative Partner!
ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm
In Wien hat der ORF einen Ausblick auf sein Programm ins anstehende Fernsehjahr 2017/18 gestattet. Im Rahmen dieser Programmvorstellung wurde unter anderem eine neue Staffel der satirischen Dramaserie «Vorstadtweiber»  bestätigt, die ab dem 8. Januar zu sehen sein wird. Außerdem wird bereits am 19. September dieses Jahres mit «Tagespresse aktuell» eine neue Satiresendung an den Start gehen. Das Format basiert auf dem seit vier Jahren aktiven Internet-Satireportal 'Die Tagespresse'. Zunächst sind zwölf rund 20-minütige Folgen geplant, die jeweils um 22.55 Uhr über den Äther geschickt werden.

Zudem wird der ORF als weltweit erster Free-TV-Sender die Amazon-Originalserie «You Are Wanted» von und mit Matthias Schweighöfer ausstrahlen. Zu den neuen Kulturprojekten, die der ORF plant, gehört eine Porträtreihe über «Kunst-Ikonen», zudem wird die «Universum History»-Reihe über die österreichischen Bundesländer abgeschlossen. Eine Reihe an Stadtkomödien soll für lokalen Witz sorgen, mit «5 Tage vor dem Anschluss 1938» will der Sender dagegen ein Experiment innerhalb des Genres der Geschichtsverarbeitungsdramen wagen und die Ereignisse in Echtzeit behandeln.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner kommentiert: "Wir für Sie – das ist unsere Messlatte, unser Anspruch an das Programm des ORF-Fernsehens und unser Motto für das kommende Jahr. Es bedeutet auch, dass wir wieder in allen Genres unverwechselbare Leuchttürme bringen werden." ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz ergänzt: "Die ORF-TV-Familie präsentiert 2018 erneut ein im Europavergleich hoch angesehenes Programmbouquet. Es entfaltet sich aus den vier Kernbereichen Information, Kultur, Sport und Unterhaltung. Wir liefern mehr als 400 neue eigen-, auftrags- und koproduzierte Film- und Serienfolgen sowie Dokus und Reportagen, 24/7-News, Benchmark-Magazine, hochkarätige Kultur mit einem Kultursommer für Millionen und höchste Publikumszufriedenheit für heimischen Live-Sport frei Haus."



Kurz-URL: qmde.de/95810
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAntoine Monot, Jr. darf wieder freitags rannächster Artikel«Club der roten Bänder»: Ab November geht es zu Ende
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
tommy.sträubchen
14.09.2017 11:09 Uhr 1
Hmm...ich habe wohl keinen guten Geschmack denn ich fand You Are Wanted sehr mäßig.. Aber gut so Isses nun mal

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Martha & Niki - Street Dance Weltmeisterinnen

Heute • 22:45 Uhr • Sky Arts HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Serien
Perfektion kennt keine Fehler. ?? #Westworld, alle Folgen der Staffel 1, ab sofort auf Abruf mit #SkyBoxSets. https://t.co/KqKHTRuvN2
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Bibi & Tina - Tohuwabohu total»

Zum Heimkinostart von Detlev Bucks «Bibi & Tina - Tohuwabohu total» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen. » mehr


Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung