Quotennews

«Global Gladiators» fällt erstmals unter neun Prozent

von

Trotz der leicht gestiegenen Zuschauerzahlen klaute der König Fußball der ProSieben-Show Zielgruppen-Marktanteile. Aber auch die Sat.1-Krimis litten unter dem Confed Cup.

Quotenübersicht «Global Gladiators»

  • 01.06: 1,31 Mio. / 10,5%*
  • 08.06: 1,45 Mio. / 10,7%
  • 15.06: 1,19 Mio. / 9,6%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil 14-49 (*nachträglich nach oben gewichtet)
Teil vier der Promi-Reise durch Afrika bei ProSieben hatte sich der starken Confed Cup-Konkurrenz im Ersten zu stellen, schlug sich aber vor allem beim Gesamtpublikum recht ordentlich. Während das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Chile 8,62 Millionen Zuschauer anlockte, kam «Global Gladiators»  auf 1,33 Millionen Interessierte ab drei Jahren. Damit schlug sich die Show besser als gegen «Bares für Bares» in der Vorwoche, als nur 1,19 Millionen einschalteten. Dementsprechend stieg auch der Gesamtmarktanteil auf 5,1 Prozent.

Beim jüngeren Publikum hatte die ProSieben-Show gegen den König Fußball deutlich größere Probleme. Im Vergleich zur Vorwoche verlor «Global Gladiators» 0,8 Punkte und landete bei durchwachsenen 8,8 Prozent Marktanteil. Allerdings klaute die Fußballübertragung der Show nur Marktanteile: waren in der Vorwoche im Schnitt 0,77 Millionen 14- bis 49-Jährige mit von der Partie, kamen dieses Mal 0,80 Millionen zusammen. Nichtsdestotrotz konnte «Global Gladiators» weiterhin nicht mit «Der Lehrer»  bei RTL mithalten, der zwei bis vier Prozentpunkte mehr einfuhr.

Doch auch die neue Folge «Criminal Minds: Beyond Borders»  litt bei Sat.1 unter dem Fußball – angesichts des Staffelfinals vielleicht besonders ärgerlich. Binnen Wochenfrist verlor die US-Krimiserie 0,6 Punkte und erzielte 7,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, da 0,70 Millionen 14- bis 49-Jährige einschalteten. Auch beim Gesamtpublikum ging es auf 1,41 Millionen hinab, was letztlich ebenfalls schwächere 5,2 Prozent zur Folge hatte. Erst als der Fußball das Feld räumte, legte auch «Criminal Minds»  wieder zu: standen gegen 21.15 Uhr nur 7,2 Prozent zu Buche, waren es eine Stunde später schon deutlich bessere 9,8 Prozent bei den Umworbenen. Die zweite reguläre «Criminal Minds»-Folge des Abends war darüber hinaus mit 1,65 Millionen Zuschauern auch die meistgesehene Sat.1-Sendung des Tages.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93966
Finde ich...
super
schade
32 %
68 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 22. Juni 2017nächster Artikel«Der Lehrer» und «Doc Meets Dorf» verlieren an Zuspruch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung