Quotennews

ProSieben: «Global Gladiators» legen zu

von

Die neue Action-Show, in der unter anderem Oliver Pocher, Larissa Marolt und Ulf Kirsten mitwirken, gewann Zuschauer in ihrer zweiten Woche. Am späteren Abend sahen die Einschaltquoten des Münchner Privatsenders aber reichlich finster aus.

Die Gladiatoren auf Promo Tour

Einen gelungenen Promo-Auftritt hatte "Gladiator" Oliver Pocher in dieser Woche beim «Sat.1 Frühstücksfernsehen». Er geizte dabei nicht mit Schadenfreude, nahm Moderatorin Marlene Lufen unter anderem auf die Schippe, weil ihr via Drittsendelizenz gezeigtes Format «Dinner Party» quotentechnisch floppt. "Drittsendelizenzen, wer wollte sie nicht schon mal loswerden? Teilweise weniger Prozent als eine Milch", sagte Pocher. Den kompletten Clip gibt es auf der Facebook-Seite des «Frühstücksfernsehens».
Chapeau: Die zweite Folge von ProSiebens «Global Gladiators»  weist steigende Quoten auf. Zwischen 20.15 und 22.35 Uhr erreichte die Sendung am Donnerstagabend im Schnitt 10,7 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe und somit Werte im grünen Bereich. Die Reichweite stieg um mehr als 0,1 Millionen und lag nun bei 1,45 Millionen Zusehern.

Gestartet war die neue Reality-Show von ProSieben, die schon Anfang des Jahres in Afrika hergestellt wurde, in der Vorwoche mit zunächst 9,9 Prozent Marktanteil. Dieser Wert wurde später korrigiert. Die endgültigen Daten bescherten ProSieben einen Zuwachs von starken 0,7 Prozent, sodass als Endergebnis passable 10,6 Prozent bei den Umworbenen festgehalten werden müssen. Rund 1,3 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die damals knapp dreistündige Produktion.

Zurück zu dieser Woche: Ab 22.35 Uhr lief es für ProSieben dann weniger gut. Das Magazin «red.» , das sich unter anderem mit Kandidatin Lilly Becker befasste, kam nur noch auf 8,9 Prozent, insgesamt schauten rund 910.000 Menschen zu. Somit fiel die einstündige ProSieben-Produktion deutlich unter den Senderschnitt. Noch schwächer schnitt eine weitere Stunde später eine Wiederholung des jungen Reporter-Magazins «Follow Us» ab: Dies erreichte ab halb zwölf nur noch 5,0 Prozent bei den klassisch Umworbenen. 330.000 Zuseher ab drei Jahren wurden zu später Stunde gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93664
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNicht «Let's Dance»: RTL setzt Tanzshow fortnächster Artikel«Frauentausch»-Doppel hilft RTL II auf Anhieb
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung