Quotennews

«Applaus und raus» mit neuem Tiefstwert, «HalliGalli» besser als am Dienstag

von

Das «Duell um die Geld» war in der Vorwoche auf dem 22 Uhr-Sendeplatz erfolgreicher als «Circus HalliGalli». Doch die Show von Joko und Klaas war etwas stärker als am Dienstag.

«The Big Bang Theory»  steht mal wieder kurz vor einem Staffelfinale – zumindest in Deutschland. Am Montagabend lief um 20.15 Uhr die vorletzte Folge der neunten Season und generierte bei ProSieben schöne 16,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. Damit schnappte sich die erste Folge die Marktführerschaft gegen «Wer wird Millionär» und «Club der roten Bänder»  (zumindest während der ersten halben Stunde). Danach konnten die Wiederholungen der fünften Staffel diesen Erfolg allerdings nicht bestätigen. Zuerst verbuchte man 13,5 Prozent, im Anschluss waren es 11,6 und 13,1 Prozent.

2,48 Millionen Zuschauer waren während der neuesten Folge mit von der Partie, danach zwischen 1,79 und 2,05 Millionen zusammen. Damit war das Programm von Schwestersender Sat.1 zur selben Zeit beim Gesamtpublikum etwas beliebter: «Navy CIS»  lockte zuerst 2,50 und 2,16 Millionen Zuschauer an, «Elementary»  erreichte danach noch 1,37 Millionen. Allerdings enttäuschten die US-Krimiserien mal wieder bei den Umworbenen: für «Navy CIS» standen nur 7,9 und 7,1 Prozent auf dem Papier, «Elementary» generierte lediglich 6,5 Prozent.

Um 22.10 Uhr kehrte «Circus HalliGalli»  bei ProSieben wieder auf seinen angestammten Sendeplatz zurück und überzeugte 880.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Vorwoche, als «Duell um die Geld» lief, verlor die wöchentliche Show von Joko und Klaas 1,2 Prozentpunkte und landete bei 9,4 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe sowie insgesamt 780.000 jungen Zuschauern. Somit standen für «Circus HalliGalli» immerhin höhere Werte auf dem Papier als am vergangenen Dienstag.

Auch nach der einwöchigen Pause tat sich «Applaus und raus» im Anschluss wieder schwer. 6,0 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen bedeuteten einen neuen Tiefstwert für den Talk von Oliver Polak, der insgesamt nur noch 350.000 Zuschauer anlockte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89358
Finde ich...
super
schade
86 %
14 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Culpa»: Erste eigene Serie für 13th Street kommtnächster Artikel«Hilf mir!» mal wieder über dem Senderschnitt, Sat.1 überzeugt in der Daytime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung