Primetime-Check

Sonntag, 6. November 2016

von

Enges Duell um den Sieg in der Zielgruppe: Wer setzte sich durch? «The Voice» oder der «Tatort»? Und: Wie lief «The Return of the First Avenger» bei RTL?

Die Tagesmarktanteile der großen 8

  • Ab 3: 56,6%
  • 14-49: 61,3%
Wieder hat es «The Voice of Germany»  geschafft: Mit 18,5 Prozent Marktanteil siegte man in der Primetime vor dem neuen «Tatort»  aus Kiel, der es im Ersten nur auf 18,2 Prozent brachte. Der Sieg wird ein wenig relativiert, blickt man auf den weicheren Wert der Reichweiten. Wegen der unterschiedlichen Laufzeiten generierte der Krimi (90 Minuten) nämlich 2,5 Millionen junge Zuschauer, während die Sat.1-Show in ihren 135 Minuten „nur“ auf 2,42 Millionen kam. Insgesamt war die Sache unterdessen klar. Hier holte der Krimi mit 8,43 Millionen Zuschauern klar den Tagessieg vor der Sat.1-Show mit 4,19 Millionen. Vor diese legte sich nur noch ein ZDF-Film mit Harald Krassnitzer: «Wenn es Liebe ist»  bescherte dem Mainzer Sender 4,47 Millionen Zuschauer, aber nur mäßige zwölf Prozent. Das «heute-journal»  kam ab 21.45 Uhr dann auf 4,57 Millionen Zusehende ab drei Jahren.

RTL hatte mit der Ausstrahlung von «The Return oft he First Avenger» nicht so viel Erfolg. Die Free-TV-Premiere des Films mit Chris Evans und Scarlett Johansson landete letztlich bei mäßigen 12,5 Prozent Marktanteil. Da hätte man in Köln ganz sicher mit etwas mehr gerechnet. Insgesamt fanden sich 2,90 Millionen Fans von Captain America ein.

ProSieben immerhin konnte man mit diesem Ergebnis schlagen. Dort gab es ab 20.15 Uhr Liev Schreiber in «Der Butler»  (ebenfalls eine Free-TV-Premiere) zu sehen. 2,13 Millionen Zuschauer und 10,6 Prozent Marktanteil sind aber ein ebenfalls nur ordentliches Ergebnis. Bei VOX stabilisierte sich derweil die XL-Show «Grill den Henssler»  wieder. Mit ihren 195 Minuten Sendezeit brachte sie es diesmal auf 2,05 Millionen Zuschauer insgesamt und 8,7 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren.

Bleiben noch kabel eins und RTL II, die am Sonntag beide in etwa auf Augenhöhe agierten. Kabel eins kam mit einem «Crazy USA»-Format mit 25 verrückten Storys aus Amerika nicht über 3,9 Prozent Marktanteil hinaus, während RTL II mit dem Film «Beautiful Creatures»  3,8 Prozent generierte. Insgesamt landete die Ranking-Show mit etwa 860.000 Zusehenden vor dem RTL II-Film, der rund 710.000 Menschen in seinen Bann zog.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89198
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Henssler» findet 300.000 Zuschauer wiedernächster ArtikelSportCheck: Sky-Konferenz schwach, Futsal mit Achtungserfolg bei Sport1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung