Primetime-Check

Samstag, 24. September 2016

von

In einer Hinsicht lag «Ein starkes Team» vor dem «Supertalent». Doch die RTL-Show dominierte die Primetime nach Belieben.

Mit 18,5 Prozent beim Gesamtpublikum und 28,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe wurde «Das Supertalent»  bei RTL am Samstagabend klarer Primetime-Sieger. «Ein starkes Team»  im ZDF luchste der Show immerhin einen Titel ab: der Krimi war mit 5,04 Millionen Zuschauern das meistgesehene Programm in der Primetime. Doch mit 4,89 Millionen kratzte «Das Supertalent» sogar schon an der Fünf-Millionen-Marke, während es bei den 14- bis 49-Jährigen 2,42 Millionen waren. «Ein starkes Team» überzeugte mit 9,7 Prozent ebenfalls bei den jüngeren Zuschauern, während der Krimi insgesamt gute 18,1 Prozent generierte.

Dahinter landete «Donna Leon - Reiches Erbe»  im Ersten mit 3,78 Millionen Interessierten sowie schönen 13,6 Prozent Gesamtmarktanteil. Nur beim jungen Publikum wollte der Krimi nicht zünden: schleppende 5,6 Prozent standen auf dem Papier. «Das ProSieben Auswärtsspiel»  schnappte sich bei den Umworbenen unterdessen Platz zwei hinter dem «Supertalent». Ordentliche 10,4 Prozent Marktanteil verbuchte die neue Show mit Elton und Palina Rojinski, während es beim Gesamtpublikum 5,8 Prozent waren. 1,29 Millionen Zuschauer, wovon 0,80 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren, interessierten sich für die neue Sendung.

Bei den kleineren Sendern setzten sich VOX und «Wanderlust - Der Trip ihres Lebens»  durch. Ordentliche 6,8 Prozent erzielte die Komödie ab 20.15 Uhr in der werberelevanten Zielgruppe. Allerdings versagte der Streifen mit Jennifer Aniston und Paul Rudd beim Gesamtpublikum: mit 3,4 Prozent Marktanteil, die aus 0,94 Millionen Zuschauern resultierten, lag man deutlich unter dem Senderschnitt. «Navy CIS»  und «Navy CIS: L.A.»  verbuchten bei kabel eins zwar mit 0,93 sowie zwei Mal 1,02 Millionen Zuschauern eine deutlich höhere Reichweite als die Konkurrenz von VOX, mussten aber beim jungen Publikum zurückstecken. Schwache 3,9, 3,8 und 4,2 generierten die US-Krimis am Abend (0,32, 0,34, 0,35 Mio.) – nur beim Gesamtpublikum gelang der Sprung über den Senderschnitt: 3,4, 3,6 und 4,4 Prozent verbuchten die Episoden. Schlusslicht der Primetime war «Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller». Nur 0,72 Millionen schalteten ein, was beim Gesamtpublikum schlechte 2,6 und bei den 14- bis 49-Jährigen miese 3,6 Prozent (0,31 Mio.) zur Folge hatte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88319
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky Cinema hebt den Film der Woche stärker herausnächster ArtikelDie glorreichen 6: Kleinode der heutigen Science-Fiction (Teil VI)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
RT @73Kretzschmar: Montagskino. Tatort Flensburg. Der Handball-Thriller ???? @SGFleHa ? @RNLoewen ? Ab 18 Uhr auf @SkySportDE ??????? #SkyH?
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung