Primetime-Check

Montag, 5. September 2016

von

Wie kam das «Risky Quiz» aus den Startlöchern und wie lief das «Mission: Impossible»-Doppel bei kabel eins?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 59,9% MA
  • 14-49: 63,7% MA
«Lena Fauch» landete zur besten Sendezeit bei 4,83 Millionen Zuschauern, das ZDF kam somit auf sehr gute 15,7 Prozent bei allen. Die Jüngeren sorgten für gute 6,3 Prozent. Das «heute-journal» brachte es auf 11,5 und 5,2 Prozent, im Anschluss erzielte «The Night Manager» 11,7 und 6,0 Prozent. «The Big Bang Theory» sprach mit einer Doppelfolge 2,27 und 2,33 Millionen Sitcomfreunde sowie 1,77 und 1,82 Millionen Werberelevante an. In der Zielgruppe standen für ProSieben somit starke 18,3 und 17,2 Prozent auf dem Konto. Das neue «Risky Quiz» stürzte auf 1,09 Millionen Gesamtzuschauer und 0,81 Millionen Umworbene. Der Zielgruppenwert lag bei mauen 7,8 Prozent. «Circus HalliGalli» schnitt mit 7,9 Prozent unwesentlich besser ab.

«Wer wird Millionär?» reizte 4,50 Millionen Ratefüchse, RTL holte sich mit dem Format tolle 14,7 Prozent bei allen und gute 14,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. «Das Jenke-Experiment» kam danach auf 14,2 und großartige 24,8 Prozent, ehe «Extra» 12,5 und 18,4 Prozent einfuhr. Das Erste generierte indes mit einem «Lebensmittel-Check» eine Reichweite von 2,98 Millionen Interessenten. Mäßige 9,8 Prozent standen insgesamt zu Buche, bei den Jüngeren waren 8,8 Prozent drin. «Hart aber fair» folgte mit 11,0 und 4,8 Prozent, bevor die «Tagesthemen» 12,7 und 4,6 Prozent erreichten. «Der Islamreport» schloss die Primetime mit mäßigen 9,4 und mageren 4,5 Prozent ab.

Zwei Folgen «Crime Scene Riviera» holten 1,84 und 1,96 Millionen Krimifans zu Sat.1, bei den Umworbenen standen magere 6,4 Prozent Marktanteil auf der Uhr. «Promi Big Brother» erreichte ab 22.15 Uhr 1,99 Millionen Neugierige sowie tolle 14,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. kabel eins zeigte wiederum die ersten beiden «Mission: Impossible»-Filme, was 1,23 und 0,90 Millionen Actionfans angesprochen hat. Bei den Werberelevanten kämpfte sich Tom Cruise zu tollen 7,0 und beeindruckenden 9,0 Prozent durch.

«Goodbye Deutschland!» holte dagegen 1,37 Millionen Neugierige zu VOX, bei den Umworbenen waren gute 7,1 Prozent drin. RTL II startete mit «Traumfrau gesucht» in den Abend, was 0,89 Millionen Menschen reizte. «Der Traummann – Liebe ohne Grenzen» folgte mit 0,81 Millionen, «Kay One – Sängerin gesucht!» beendete den unterdurchschnittlichen Abend mit 0,35 Millionen Interessenten. Bei den Werberelevanten kamen zunehmend schlechtere 5,4, 4,5 und 3,9 Prozent zustande.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87923
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEdona-Eklat lässt «Promi Big Brother»-Quoten wieder steigennächster ArtikelJenkes Drogenexperiment führt zu Quotenrausch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung