Quotennews

Einmal mehr triumphiert Das Erste dank der EM

von

Völlig überraschend setzte sich auch am Samstag der Fußball bei Jung und Alt durch. Über elf Millionen verfolgten das 21-Uhr-Spiel im Ersten.

Bisherige Reichweiten der 21-Uhr-Partien

  • Frankreich - Rumänien (ZDF): 15,47 Mio.
  • England - Russland (ZDF): 12,35 Mio.
  • Deutschland - Ukraine (Das Erste): 26,57 Mio.
  • Belgien - Italien (Das Erste): 13,27 Mio.
  • Portgual - Island (ZDF): 12,29 Mio.
  • Frankreich - Albanien (Das Erste): 12,44 Mio.
  • Deutschland - Polen (ZDF): 27,32 Mio.
  • Spanien - Türkei (ZDF): 10,98 Mio.
Man brauchte kein Hellseher zu sein, um zu erahnen, dass auch am Samstagabend der Fußball die TV-Quoten dominieren würde. Schließlich zog die das Primetime-Match der Europameisterschaft selbst bei keiner deutscher Beteiligung in den vergangenen Tagen schon bis zu 15 Millionen Zuschauer an. Im Ersten kickte nach 21 Uhr Portugal gegen Österreich. Die torlose Partie verfolgten 11,29 Millionen Menschen ab drei Jahren, was 38,9 Prozent Marktanteil entsprach.

Dies war allerdings die zweitgeringste Zuschauerzahl eines EM-Spiels zur Primetime. Erst am Freitag hatte die Paarung Spanien/Türkei mit 10,98 Millionen sogar den derzeitigen Negativrekord aufgestellt. Doch angesichts damit immer noch je zweistelligen Millionenreichweiten wird das relativ einfach für die Öffentlich-Rechtlichen zu verkraften sein.

4,22 Millionen 14- bis 49-Jährige waren am Samstag um 21 Uhr dabei gewesen, was zu hervorragenden 43,2 Prozent führte. Die Vorberichte interessierten bereits 32,6 Prozent der Jüngeren, 6,98 Millionen schauten insgesamt zu. «Beckmanns Sportschule»  durfte sich im Nachklapp dann noch über eine Reichweiten-Bestmarke freuen. 3,66 Millionen blieben gegen 23.30 Uhr am Ball. Die bisher drei gesendeten Ausgaben bewegten sich zwischen 2,02 und 3,05 Millionen. Bei allen sank die Quote auf 25,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 26,4 Prozent gemessen. Innerhalb der Sendung wurde die erste Runde DFB-Pokals, die Mitte August stattfindet, ausgelost.

Die Daytime-Spiele Belgien – Irland sowie Island – Ungarn brachten es auf ebenso überzeugende Werte. 35,3 beziehungsweise 42,8 Prozent kamen bei den jüngeren Kickerfans zustande. 5,43 Millionen respektive 7,83 Millionen aller Fernsehenden verweilten tagsüber für den Ballsport vor den Mattscheiben.

Mehr zum Thema... Beckmanns Sportschule
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86299
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZuschauerarmer Freitag in den USAnächster ArtikelRTLs «Mädelsabend» noch am ehesten in der Zielgruppe gefragt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung