Quotennews

Sat.1 kommt mit Karate und Boxen nicht in Fahrt

von

Weder «Karate Kid», noch zwei Live-Boxkämpfe verhalfen dem Bällchensender am Samstag zum Erfolg…

Der späte Abend stand bei Sat.1 ganz im Zeichen vom Boxsport. Allzu viele Sportbegeisterte waren damit jedoch zum Ärger des Münchner Privatsenders nicht vor die Mattscheiben zu kriegen. Zunächst stand gegen 23 Uhr der Superweltergewicht-Fight zwischen Jack Culcay und Jean Carlos Prada an. Schon für die Vorberichte interessierten sich nicht mehr als 1,27 Millionen aller Fernsehenden (6,3 %) ab drei Jahren, ehe der eigentliche Kampf dann eine gute halbe Stunde später 1,59 Millionen unterhielt. Immerhin fiel der Gesamtmarktanteil mit 10,4 Prozent ordentlich aus.

Von den Quoten bei den 14- bis 49-Jährigen konnte man dies nicht behaupten. Hier wurden bloß 7,2 Prozent verbucht, nachdem der Countdown zuvor bei katastrophalen 5,0 Prozent hängen geblieben war. Das Duell Anthony Joshua vs. Charles Martin stieß nach Mitternacht sodann bei gerade einmal 0,64 Millionen des Gesamtpublikums auf Gegenliebe; die Marktanteile sackten auf 8,8 Prozent bei den Älteren respektive 6,5 Prozent bei den Jüngeren.

Um 20.15 Uhr hatte Sat.1 schon mit «Karate Kid»  Pech, das bei mageren 8,5 Prozent bei den Werberelevanten kleben blieb. 1,54 Millionen schauten sich den Streifen erneut an. Vor fast genau einem Jahr war der Film auf demselben Sendeplatz übrigens noch auf 1,82 Millionen Zuseher und 9,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gekommen.

Mit Sport hatte Das Erste ein glücklicheres Händchen bewiesen. Wie immer gelangen der «Sportschau»  dort am Vorabend hervorragende Ergebnisse. Genau fünf Millionen Menschen informierten sich über die Ereignisse vom 29. Bundesliga-Spieltag um 18.30 Uhr, was 24,0 Prozent Marktanteil bedeutete. 16,6 Prozent kamen bei den Jungen zustande. Die reguläre Ausgabe bescherte dem öffentlich-rechtlichen Sender bereits um 18 Uhr 2,88 Millionen Zusehende sowie daraus resultierende 18,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84859
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«DSDS» erholt sich vom Staffel-Tiefnächster ArtikelZDF-Krimi siegt bei den Älteren
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung